10:19 20 April 2019
SNA Radio
    Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (Archivbild)

    „Über Grenzen hinweg zusammenarbeiten“ – Merkels Neujahrsansprache

    © AP Photo / Geert Vanden Wijngaert
    Politik
    Zum Kurzlink
    432143

    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Neujahrsansprache für mehr Verbundenheit und Solidarität im kommenden Jahr geworben, meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

    „Dabei leitet mich die Überzeugung: Die Herausforderungen unserer Zeit werden wir nur meistern, wenn wir zusammenhalten und mit anderen über Grenzen hinweg zusammenarbeiten“, zitiert die Agentur den Text der Rede.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lehren aus der „Kölner Silvesternacht“: Mehr Polizeipräsenz zu Silvester geplant<<<

    Die Kanzlerin erinnerte demzufolge an die politischen Schwierigkeiten des Jahres 2018, unter anderem an die Regierungsbildung, die viel Zeit in Anspruch genommen habe, und an die Migrationspolitik, die aus der Sicht von Kritikern das Land gespalten haben soll.

    Deutschland werde ab Januar für zwei Jahre Mitglied im UN-Sicherheitsrat sein und sich dort für globale Lösungen einsetzen. Das Land steigert laut Merkel seine Mittel für humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe, aber auch die Verteidigungsausgaben weiter.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Was Putin Merkel, Trump und anderen Spitzenpolitikern zum Jahreswechsel wünscht<<<

    Die Bundeskanzlerin wolle sich zudem dafür einsetzen, die Europäische Union robuster und entscheidungsfähiger zu machen. Sie wolle mit Großbritannien trotz des EU-Austritts weiter eine enge Partnerschaft bewahren, so Reuters.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Themen, Probleme, Ansprache, Volk, Politik, Politikerin, Silvesternacht, Neujahrsansprache, Angela Merkel, EU, Deutschland