08:34 13 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump auf Truppenbesuch im Irak

    Syrien-Abzug: Trump zieht über „gescheiterte Generäle“ her

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Politik
    Zum Kurzlink
    4941813
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat seine Entscheidung zum Truppenabzug aus Syrien via Twitter verteidigt. Trump tut nach eigenen Worten das, was er im Wahlkampf versprochen hatte.

    „Ich habe im Wahlkampf den Abzug aus Syrien und anderen Ländern versprochen“, schrieb Trump am Montag in seinem Twitter-Beitrag. „Jetzt, wo ich damit beginne, beschweren sich die Fake News und ein paar gescheiterte Generäle, die es vor mir nicht hingekriegt haben, über mich und meine Taktik, die funktioniert.“

    ​Er tue das, was er gesagt habe. „Wenn irgendjemand anderes als Donald Trump das getan hätte, was ich in Syrien getan habe, (…) wäre er ein nationaler Held“, erklärte der Präsident. „Der IS ist weitgehend verschwunden, wir schicken unsere Soldaten nun langsam heim zu ihren Familien, während wir gleichzeitig Überbleibsel des IS bekämpfen.“

    ​Der einflussreiche republikanische Senator Lindsey Graham stellte sich nach anfänglicher Kritik hinter die Syrien-Strategie des Präsidenten. Graham galt lange Zeit als innerparteilicher Kritiker des Präsidenten, ist mittlerweile aber dessen Vertrauter.

    Elizabeth Warren
    © AP Photo / Timothy D. Easley, File
    Nach einem Treffen mit Trump erklärte der Senator, der Präsident habe ihm einige Dinge zu Syrien erklärt, die er vorher nicht gewusst habe. Er fühle sich nun deutlich besser, was die Richtung angehe, in die es in Syrien gehen soll.

    Donald Trump hatte am 19. Dezember den sofortigen Beginn des Rückzugs der 2000 US-Soldaten aus Syrien verkündet, was heftige Kritik auslöste. Die Entscheidung führte zum Rücktritt von Verteidigungsminister James Mattis.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Trump nennt „größte Lüge“ in Geschichte der US-Politik – Sie hat mit Russland zu tun

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    Nein zu Sanktionen gegen Nord Stream 2: Maas appelliert an US-Senat
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Tags:
    Truppenabzug, Lindsey Graham, Donald Trump, Syrien, USA