01:50 24 April 2019
SNA Radio
    Polizisten am Ort der Amokfahrt in Bottrop

    „Klare Absicht, Ausländer zu töten“: Innenminister zu Anschlag in Bottrop

    © AFP 2019 / DPA / Marcel Kusch
    Politik
    Zum Kurzlink
    406329

    Ein 50-jähriger Deutscher ist in der Silvesternacht in Bottrop im Ruhrgebiet mit einem Pkw in eine Menschengruppe gefahren. Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, sprach am Dienstag auf einer Pressekonferenz von einer „klaren Absicht, Ausländer zu töten“.

    Der Fall müsse „sehr ernst genommen werden“, so der Minister. Reul zufolge werde mit Hochdruck ermittelt. 

    „Die Ermittlungsbehörden gehen derzeit von einem gezielten Anschlag aus“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei wenige Stunden vorher mit. „Bereits bei seiner Festnahme äußerte sich der Fahrer mit fremdenfeindlichen Bemerkungen.“ 

    ​Zuvor war berichtet worden, dass in der Silvesternacht ein Mann in Bottrop mehrere Menschen gezielt angefahren habe. Vier Personen – darunter Syrer und Afghanen — seien schwer verletzt worden.

    Zwei weitere Versuche des Mannes, in Bottrop und der Nachbarstadt Essen Passanten anzufahren, seien fehlgeschlagen. Hier seien die Menschen mit dem Schrecken davongekommen. Die Ermittler haben nach eigenen Angaben „erste Informationen über eine psychische Erkrankung des Fahrers“.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Anschlag vorbereitet: Verdächtige in Niederlanden und Mainz festgenommen

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ermittlung, Anschlag, Essen, Bottrop