23:13 19 April 2019
SNA Radio
    Die Hände in Handschellen (Symbolbild)

    Soll Milliarden veruntreut haben: Frankreich liefert Ex-Minister an Russland aus

    © Sputnik / Witalij Beloussow
    Politik
    Zum Kurzlink
    212423

    Frankreich hat den ehemaligen Finanzminister der Region Moskau, Alexej Kusnezow, an Russland ausgeliefert, der des Betrugs und der Veruntreuung von 14 Milliarden Rubel aus Haushaltsmitteln verdächtigt wird. Das ist einer auf der Webseite der Generalstaatsanwaltschaft Russlands veröffentlichten Mitteilung zu entnehmen.

    Demnach soll durch die Handlungen des Beamten bei den Unternehmen der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft der Region Moskau sowie bei der Firma „Mosobltransinvest“ Schaden verursacht worden sein.

    Kusnezow war 2013 in der französischen Stadt Saint-Tropez festgenommen worden. Russland hatte sich seit fünf Jahren um seine Auslieferung bemüht. 

    Was noch sonst bekannt ist

    Alexej Kusnezow hatte von 2000 bis 2008 als Chef des Finanzministeriums der Region Moskau gearbeitet. Dann war er auf eigenen Wunsch entlassen worden und nach Frankreich umgezogen.

    Im Januar 2018 sei die Frau von Alexej Kusnezow, Shanna Bulach, zu elf Jahren Gefängnis in Abwesenheit verurteilt worden, wie Medien berichteten. Sie sei der Unterschlagung von 11 Milliarden Rubel aus den Haushaltsmitteln der Region Moskau schuldig erklärt worden. Zudem habe das Gericht zwei Wohnungen in der Schweiz, eine Wohnung in Paris, eine Villa in Saint-Tropez sowie zehn Autos, ein Hotel im französischen Skigebiet Courchevel und Antiquitäten konfisziert, die Frau Bulach gehört haben sollen.    

    Shanna Bulach ist eine US-amerikanische Staatsbürgerin, und die US-Behörden lehnen Russlands Antrag über deren Auslieferung ab.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Gericht entscheidet im Fall Puigdemont: Auslieferung wegen Veruntreuung zulässig

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Haushaltsmittel, Generalstaatsanwaltschaft, Auslieferung, Moskau, Russland