09:15 02 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3923213
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat am Donnerstag eine Reisewarnung für China herausgegeben. Das State Department rief US-Bürger dazu auf, in China vorsichtiger zu sein, weil das Land seine Gesetze „willkürlich“ anwende.

    Wie der Sender CNBC berichtet, verwies das US-Außenministerium auf Chinas „Ausreiseverbote“, deren Ziel es sei, US-Bürger am Verlassen des Landes zu hindern. Zuweilen müssten Amerikaner jahrelang in China bleiben.

    „In den meisten Fällen erfahren US-Bürger vom Ausreiseverbot, wenn sie China zu verlassen versuchen. Und es gibt keinen Weg, herauszufinden, wie lange das Verbot gelten wird. US-Bürger, die vom Ausreiseverbot betroffen sind, wurden bedrängt und bedroht“, zitiert der Sender aus der entsprechenden Erklärung.

    Peking wende die sogenannten „Exit Bans“ an, um die Kooperation der US-Bürger in Ermittlungsfragen zu sichern oder um chinesische Staatsbürger wieder ins Land zu locken.

    Besonders seien US-Bürger betroffen, die auch einen chinesischen Pass besitzen. „China erkennt die doppelte Staatsbürgerschaft nicht an“, heißt es weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Der Untergang eines Riesen? Wie schlimm steht es um Karstadt Kaufhof?
    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Corona-Verstoß per Anweisung – Skandal in Hamburger Klinik? – Exklusiv
    Experten warnen vor „Apokalypse“ auf Ölmarkt schon im April
    Tags:
    Reisewarnung, USA, China