15:43 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    323859
    Abonnieren

    Ankara hat US-Außenminister Mike Pompeo für seine jüngsten Äußerungen zu den syrischen Kurden scharf kritisiert.

    Wie der türkische Außenamtssprecher Hami Aksoy am Freitag erklärte, zeugt die Gleichsetzung der Terrororganisation YPG mit den Kurden durch Minister Pompeo von einem besorgniserregenden Mangel an Informationen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 400 kurdische Kämpfer verlassen Manbidsch – VIDEO<<<

    „Wir verurteilen nachdrücklich die Ansicht, dass die Terrororganisation YPG ein Partner im Kampf gegen den IS* ist“, sagte Aksoy.

    US-Außenminister Mike Pompeo hatte zuvor den Beginn des Abzugs der amerikanischen Truppen aus Syrien gegenüber dem Nachrichtenportal Newsmax bestätigt. Ihm zufolge werden aber die USA ihre Kampagne gegen den IS fortsetzen. Pompeo betonte anschließend, Washington werde sich für den Schutz der Kurden in Syrien einsetzen und unter anderem dafür sorgen, dass „die Türken die Kurden nicht abschlachten”.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Türkei: Massives Militäraufgebot an der syrischen Grenze — FOTOs<<<

    *„Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) – eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    USA kündigen Verlegung von Schützenpanzern in den Nordosten Syriens an
    Tags:
    Kritik, Aussagen, Kurden, YPG, Hami Aksoy, Mike Pompeo, Syrien, USA, Türkei