Widgets Magazine
10:30 19 September 2019
SNA Radio
    Internetdaten (Symbolbild)

    Massives Datenleck bei Politikern und Prominenten: 50 Fälle „schwerwiegend”

    © Sputnik / Alexey Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    582077
    Abonnieren

    Vor einigen Tagen ist ein massives Datenleck in Deutschland bekannt geworden. Privatdaten von hunderten Politikern und Prominenten sind ins Netz gelangt. 50 Fälle sind nun als schwerwiegend eingestuft worden.

    Wie das Nachrichtenmagazin „Focus” mit Verweis auf Angaben aus Sicherheitskreisen berichtet, sind etwa 50 von den fast 1000 bekannten Fällen als „schwerwiegend” eingestuft worden.

    >>>Mehr zum Thema: Daten hunderter deutscher Politiker geleakt – Bundesregierung reagiert<<<

    So seien nach dem aktuellen Stand 994 Fälle des Durchsickerns von Daten bekannt. Betroffen seien vor allem aktive und ehemalige Mandatsträger. Bei etwa 940 Personen seien die veröffentlichten privaten Daten „nur” Kontaktdaten.

    In etwa 50 Fällen sei es jedoch schwerwiegender, da hier große Datenpakete ins Netz gestellt worden seien.

    Diese würden verschiedenste Angaben beinhalten, darunter etwa Privatdaten, Fotos und Korrespondenz.

    Die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft sowie das Bundeskriminalamt würden derzeit „mit Hochdruck” die Ermittlungen führen, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt.

    >>>Mehr zum Thema: Massiver Hackerangriff auf deutsche Politiker – Medien<<<

    Mehr Details könnten jedoch im Moment nicht genannt werden – und zwar aus „ermittlungstaktischen Gründen”.

    „Wir werden die Medien informieren, sobald der Stand der Ermittlungen dies zulässt”, zitiert „Focus” einen Behördensprecher am Sonntag.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Datenleak, Hackerangriff