SNA Radio
    Gelbwesten-Aktivistin Jacline Mouraud

    „Gelbwesten“-Aktivistin in Frankreich will politische Partei gründen

    © AFP 2019 / DAMIEN MEYER
    Politik
    Zum Kurzlink
    128812

    Die Aktivistin der französischen Gelbwestenbewegung Jacline Mouraud hat beschlossen, eine politische Partei zu gründen. Dies berichtet der Rundfunksender France Info am Montag.

    Laut Mouraud soll die neue Partei, deren Statut mit Hilfe von „Anwälten und ehemaligen Parlamentariern" erarbeitet wird, eine Steuerreform fordern und soziale Aspekte wieder in die Politik bringen.

    Sie selbst beanspruche keinen Titel, äußerte Mouraud, als sie unter anderem gefragt wurde, ob sie die Führung in der neuen Partei übernehmen werde.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gelbwesten: Folge von Macrons Arroganz und Aushöhlung von Mittelstand — Experten<<<

    „Ich versuche, eine Partei zu schaffen, und schon das ist nicht schlecht. Dann wird es, wie in jeder Partei, eine Abstimmung geben. Ob ich es bin oder nicht, ist mir egal, das ist nicht wichtig. Es geht darum, sie (die Partei — Anm. d. Red.) zu schaffen, Menschen gegen Gewalt und für die Achtung unserer Institutionen zusammenzuschließen", sagte die Aktivistin.

    >>>Mehr zum Thema: Proteste der „Gelbwesten" in Paris: Achte Woche en suite<<<

    Die Bewegung der Gelbwesten ist ins Leben gerufen worden, nachdem der französische Präsident, Emmanuel Macron, zur Förderung des Übergangs zu umweltfreundlicherer Energie umstrittene Benzinpreissteigerungen angekündigt hatte. Die französische Regierung stoppte die Preiserhöhungen zeitweilig. Die Proteste werden trotzdem weitergeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren