14:07 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    152272
    Abonnieren

    Der neue brasilianische Staatschef Jair Bolsonaro plant nach eigener Aussage während seiner Amtszeit nicht mehr den Bau einer US-Militärbasis im Land. Das berichtete die Zeitung „Folha de S. Paulo“ am Dienstag.

    Laut dem Blatt hat Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva der militärischen Führung die Meldung des Präsidenten übermittelt.

    Zuvor hatte Brasiliens Präsident Bolsonaro in einem Gespräch mit dem TV-Sender SBT gesagt, er denke über einen US-Militärstützpunkt nach. Außenminister Ernesto Araújo bestätigte, dass diese Frage erörtert werden könnte. Die Idee zur Stationierung einer US-Militärbasis in Brasilien begrüßte auch US-Außenminister Mike Pompeo.

    Die Aussage des Präsidenten habe das Militärkommando überrascht. Die ranghohen Offiziere sollen ihre Unzufriedenheit mit der Idee zum Bau einer US-Militärbasis bekundet haben. Es gebe keine Notwendigkeit dafür, sagten sie.

    Am 1. Januar hatte der 63-Jährige Jair Bolsonaro das Präsidentenamt übernommen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Tags:
    Bau, Militärbasis, Zeitung Folha de S. Paulo, TV-Sender SBT, Ernesto Araújo, Fernando Azevedo e Silva, Mike Pompeo, Jair Bolsonaro, Brasilien, USA