17:45 03 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    152272
    Abonnieren

    Der neue brasilianische Staatschef Jair Bolsonaro plant nach eigener Aussage während seiner Amtszeit nicht mehr den Bau einer US-Militärbasis im Land. Das berichtete die Zeitung „Folha de S. Paulo“ am Dienstag.

    Laut dem Blatt hat Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva der militärischen Führung die Meldung des Präsidenten übermittelt.

    Zuvor hatte Brasiliens Präsident Bolsonaro in einem Gespräch mit dem TV-Sender SBT gesagt, er denke über einen US-Militärstützpunkt nach. Außenminister Ernesto Araújo bestätigte, dass diese Frage erörtert werden könnte. Die Idee zur Stationierung einer US-Militärbasis in Brasilien begrüßte auch US-Außenminister Mike Pompeo.

    Die Aussage des Präsidenten habe das Militärkommando überrascht. Die ranghohen Offiziere sollen ihre Unzufriedenheit mit der Idee zum Bau einer US-Militärbasis bekundet haben. Es gebe keine Notwendigkeit dafür, sagten sie.

    Am 1. Januar hatte der 63-Jährige Jair Bolsonaro das Präsidentenamt übernommen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Was Russland für sanktionsfreie Beziehungen mit USA tun soll – Trumps Berater
    Tags:
    Bau, Militärbasis, Zeitung Folha de S. Paulo, TV-Sender SBT, Ernesto Araújo, Fernando Azevedo e Silva, Mike Pompeo, Jair Bolsonaro, Brasilien, USA