SNA Radio
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (Archiv)

    Erdogan lässt Bolton abblitzen

    © REUTERS / Murad Sezer/File Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    3424218

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die von US-Sicherheitsberater John Bolton dargelegten Bedingungen für einen Abzug der US-Truppen aus Syrien entschieden zurückgewiesen. Darüber schreibt "Der Spiegel" in seiner Online-Ausgabe.

    Wie der türkische Staatschef am Dienstag in einer Fraktionssitzung seiner Partei AKP im Parlament sagte, sei Boltons Botschaft „keine, die wir akzeptieren und schlucken können“, sie die Wochenschrift

    Während seines Israel-Besuchs vor der Ankunft in der Türkei hatte Bolton am Wochenende geäußert, dass die USA von der Türkei Sicherheitsgarantien für die in Syrien kämpfenden Kurden wollten. Gemeint war vor allem die YPG-Miliz, die Ankara als eine Terrororganisation und Bedrohung für die türkische Grenze betrachtet. Wie Bolton gegenüber mit ihm reisenden Journalisten sagte, sollten die Türken ihre militärischen Handlungen mit den USA abstimmen.

    Die Türkei plant eine Offensive gegen die kurdische Miliz. Erdogan kündigte an, sehr bald zur Tat zu schreiten, „um diese Terrororganisationen auf syrischem Boden zu neutralisieren“.

    Wie es aus US-Kreisen in Ankara am Dienstagnachmittag verlautete, ist der Anfrage der amerikanischen Seite für ein Treffen zwischen Bolton und Erdogan nicht stattgegeben worden. Bolton werde deshalb wieder abreisen.

    Bolton hatte sich am Vormittag in Ankara mit dem türkischen Sicherheitsberater Ibrahim Kalin getroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei schickt mehr Truppen an Grenze zu Syrien – Medien
    Türkei begrüßt US-Truppenabzug aus Syrien
    Türkei warnt US-Armee vor Einrichtung von Beobachtungsposten in Syrien
    Merkel fordert Erdogan telefonisch zu Besonnenheit in Syrien auf
    Tags:
    Bedingungen, Treffen, Offensive, Kurden, US-Truppen, YPG, John Bolton, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, USA