13:12 23 Januar 2019
SNA Radio
    Kreml-Sprecher Dmitrij Peskow

    Wird mutmaßlicher US-Spion gegen Russin Butina getauscht? Kreml antwortet

    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    5683

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, hat die Idee eines Austausches des unter Spionageverdacht stehenden US-Bürgers Paul Whelan gegen die Russin Maria Butina kommentiert. „In Russland haben wir nie Menschen als Schachfiguren im diplomatischen Spiel benutzt“, erklärte er am Mittwoch gegenüber Journalisten.

    „In Russland werden nachrichtendienstliche Tätigkeiten gegenüber jenen geführt, die der Spionageaktivitäten verdächtigt werden, dies wird auf regulärer Grundlage getan“, so Peskow.

    Er selbst wisse nichts von den Ursachen für die Festnahme von Whelan, sagte der Kreml-Sprecher. Er empfahl den Journalisten, sich der entsprechenden Erklärung der Geheimdienste zu bedienen.

    Paul Nicolas Whelan war am 28. Dezember 2018 festgenommen worden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Spionage eingeleitet. Dem Mann drohen bis zu 20 Jahre Haft. Nach Presseangaben war Whelan im Jahr 2008 aus der US-Marineinfanterie wegen Diebstahl entlassen worden. Er soll seit dem Jahr 2007 Russland-Reisen unternommen haben.

    Die russische Bürgerin Maria Butina wird derzeit in einem Gefängnis in den USA festgehalten. Ihr wird vorgeworfen, im Auftrag Moskaus Einfluss auf politische Organisationen in den USA genommen zu haben. Im Dezember zeigte sich Butina teilweise geständig. Der Kreml betrachtet die gegen sie erhobenen Anschuldigungen als unbegründet. Nach Vermutung des russischen Außenministeriums könnte Butina gefoltert worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Russland inhaftierter mutmaßlicher US-Spion hat weitere Staatsangehörigkeit
    Im Wettbewerb mit seiner Schwester: Festgenommener US-Spion hat vier Pässe – Zeitung
    Fall Butina ist „Willkür seitens US-Behörden“ – Meinung
    Russische „Spionin” Butina soll Schuld für „Verschwörung gegen USA“ zugegeben haben
    Putin äußert sich zu US-Strafe für russische „Agentin” Butina
    Tags:
    Spion, Strafverfahren, Austausch, Gefängnis, Paul Nicolas Whelan, Maria Butina, Dmitri Peskow, USA, Russland