SNA Radio
    Der letzte Vorsitzende des Obersten Sowjets der Sowjetunion Anatoli Lukjanow (i.d.Mitte/Archivbild)

    Letzter Parlamentspräsident der Sowjetunion gestorben

    © Sputnik / Alexander Polyakow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1236
    Abonnieren

    Der letzte Vorsitzende des Obersten Sowjets der Sowjetunion, Anatoli Lukjanow, ist am Mittwoch im 89. Lebensjahr gestorben. Das teilte der Gouverneur des Gebiets Smolensk, Alexej Ostrowski, am gleichen Tag mit.

    Lukjanows Tochter Jelena bestätigte den Tod ihres Vaters. „Er war schwer krank“, sagte sie dem Internetportal RBC.

    Anatoli Lukjanow wurde im März 1990 Parlamentschef. In diesem Amt löste er den zum Präsidenten der Sowjetunion gewählten Michail Gorbatschow ab. Am 29. August 1991 wurde Lukjanow nach einem Putschversuch von Gorbatschow-Gegnern verhaftet und 1994 neben anderen Mitgliedern des sogenannten staatlichen Notstandskomitees amnestiert. Von 1994 bis 2000 war Lukjanow Mitglied des Präsidiums des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Russlands.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin hat wenig Verständnis für diese Entscheidung Gorbatschows<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Parlamentspräsident, Politiker, Parlament, Tod, Putschversuch, ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, UdSSR, Russland