22:15 26 März 2019
SNA Radio
    Flüchtlingskinder an einer deutschen Schule (Archiv)

    Spahn schlägt Ultraschall-Altersbestimmung bei Migranten vor

    © AFP 2019 / DANIEL ROLAND
    Politik
    Zum Kurzlink
    16509

    Der Mord an einer 15-Jährigen in Kandel hat ganz Deutschland erschüttert. An der Minderjährigkeit des Täters wird gezweifelt. Gesundheitsminister Jens Spahn hat nun zur Altersbestimmung bei Flüchtlingen den Einsatz von Ultraschall vorgeschlagen.

    „Ich kann Ärzte verstehen, die zurückhaltend mit Röntgen sind, wenn sie das Alter von jungen Migranten bestimmen sollen“, sagte Spahn gegenüber der „Neuen Westfälischen“.

    Aber die Altersbestimmung sei notwendig. „Denn das hat Auswirkungen auf die Asylverfahren und – im Zweifel – auch auf die Strafverfahren“, betonte der Minister weiter. „Deshalb müssen wir einen Weg finden, das minimalinvasiv zu machen.“

    Im Fall der ermordeten Mia in Kandel wurde ein mutmaßlich aus Afghanistan stammender Mann vom Landgericht in Landau zu acht Jahren und sechs Monaten wegen Mordes an seiner 15-jährigen Ex-Freundin verurteilt. Bei der Einreise nach Deutschland hatte Abdul D. 2016 sein Alter zunächst mit 15 Jahren angegeben. Nach der Tat kamen Zweifel daran auf. Ein Gutachten kam zu dem Ergebnis, dass er zum Tatzeitpunkt mindestens 17 Jahre und 6 Monate alt, aber wahrscheinlich schon 20 Jahre alt war.

    Das Landgericht hatte sich dafür entschieden – im Zweifel für den Angeklagten –, den gesamten Prozess nach Jugendstrafrecht zu führen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flüchtlinge, Alter, Jens Spahn, Deutschland