Widgets Magazine
11:28 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Huawei (Logo)

    Spionageverdacht: Huawei-Mitarbeiter in Polen festgenommen

    © AP Photo / Mark Schiefelbein
    Politik
    Zum Kurzlink
    18567
    Abonnieren

    In Polen ist laut Medienberichten ein chinesischer Mitarbeiter des Netzwerkausrüsters Huawei wegen Spionageverdachts festgenommen worden. Ebenfalls in Gewahrsam sei ein ehemaliger hochrangiger Offizier des polnischen Inlandsgeheimdienstes (ABW).

    Demnach sollen einer der Leiter der polnischen Huawei-Abteilung, Weijing W., und der Ex-Mitarbeiter des polnischen Inlandsgeheimdienstes Piotr D. für drei Monate in Gewahrsam genommen worden sein.

    Laut dem polnischen Fernsehsender TVP wurden auch die örtlichen Büros von Huawei durchsucht. Unterdessen gab die Telekomfirma Orange Polska bekannt, wo Piotr D., in der letzten Zeit gearbeitet hatte, der polnische Inlandsgeheimdienst habe am Dienstag die Büros durchkämmt. Dabei hätten die Nachrichtenoffiziere Dokumente und elektronische Daten beschlagnahmt.

    Die Festgenommenen seien der Spionage gegen Polen gemäß Artikel 130.1 angeklagt worden. Aus den Materialien der Geheimdienste gehe hervor, sie hätten im Interesse der chinesischen Geheimdienste gehandelt. Ihnen drohe bis zu zehn Jahre Haft.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: „Äußerst abscheulich“: China bestellt US-Botschafter ein

    Die beiden Männer würden sich nicht schuldig bekennen und eine Stellungnahme verweigern.

    Der Vize-Botschafter der Volksrepublik China in Polen sei im Zusammenhang mit diesem Fall mit dem Anliegen in das polnische Außenministerium gekommen, den chinesischen Diplomaten den Kontakt mit dem festgenommenen chinesischen Bürger zu ermöglichen, berichteten Journalisten.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: „Arrogante Großmachtpolitik der USA“: Lawrow zu Festnahme von Huawei-Finanzchefin

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Spionage, Huawei, Polen, China