08:59 22 Januar 2019
SNA Radio
    US-Schiff Kearsarge

    USA schicken Schiffsverband in Richtung Syrien – Medien

    CC BY 2.0 / Official U.S. Navy Page / USS Kearsarge (LHD 3) transits the Atlantic Ocean
    Politik
    Zum Kurzlink
    2034150

    Die Vereinigten Staaten haben Hilfstruppen und einen Marineschiffsverband nach Syrien entsandt. Diese sollen beim Abzug ihrer im Land stationierten Streitkräfte behilflich sein. Darüber berichtet „The Wall Street Journal“ mit Verweis auf eigene Quellen am Samstag.

    Den Angaben zufolge sollen die Truppen beim Abzug helfen und dabei eventuell von der Marine unterstützt werden. Der Verband wird vom Angriffsschiff Kearsarge angeführt, an dessen Bord sich Hubschrauber, ein Flugzeug und Hunderte Marinesoldaten befinden sollen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Flotte im Schwarzen Meer: Auf Unruhestifter warten Kampfjets, Radare und Raketen<<<

    „Das US-Militär hat den Abtransport der Militärtechnik aus Syrien begonnen, um die Anordnung von Präsident Trump über den Truppenabzug zu erfüllen. Es wird jedoch noch immer darüber nachgedacht, wie und wann mehr als 2000 Soldaten das Land verlassen können“, so WSJ.

    US-Armee in Syrien
    © REUTERS / Courtesy Matthew Crane/U.S. Army/Handout
    Früher hatte Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton verkündet, die USA würden Syrien nicht verlassen, bis die Türkei ein Versprechen darüber abgeben würde, die kurdischen Partner Washingtons nicht zu bedrohen.

    Offenbar hatten Boltons Aussagen keinen Einfluss auf das Vorgehen des Verteidigungsministeriums.

    „Nichts hat sich geändert“, zitiert WSJ eine Quelle im Pentagon. „Wir erhalten keine Befehle von Bolton“.

    Zuvor war berichtet worden, die USA hätten den Abzug von Militärtechnik, aber noch nicht der Truppen, aus Syrien begonnen.

    Am 19. Dezember hatte US-Präsident Donald Trump nochmals den Sieg über den IS* in Syrien betont und den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Land befohlen.

    >>>Mehr zum Thema: Bedingung Washingtons: Türkei darf nach US-Abzug aus Syrien Kurden nicht angreifen<<<

    Nach Angaben des Weißen Hauses bedeutet der Sieg über die Terrororganisation jedoch nicht die Auflösung der US-geführten Koalition.

    *IS (Islamischer Staat, auch Daesh) – eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Truppenabzug aus Syrien: Trump kritisiert „New York Times”
    USA verlangsamen Truppenabzug aus Syrien
    US-Truppenabzug aus Syrien wird wohl Kriegsverbrechen der Koalition offenlegen
    Tags:
    Truppenabzug, USS Kearsarge, The Wall Street Journal, John Bolton, Donald Trump, Syrien, USA