21:45 23 März 2019
SNA Radio
    Venezolanischer Präsident Nicolas Maduro

    „Illegitimer Machtanspruch“: USA erkennen venezolanischen Staatschef nicht an

    © REUTERS / Adriana Loureiro
    Politik
    Zum Kurzlink
    4110212

    Die USA werden alle Maßnahmen zur Druckausübung auf Venezuela einsetzen, weil sie den Machtanspruch des venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro für illegitim halten. Dies geht aus einer Erklärung des nationalen Sicherheitsberaters des Weißen Hauses John Bolton hervor.

    „Die Vereinigten Staaten erkennen den illegitimen Machtanspruch des venezolanischen Diktators Nicolas Maduro nicht an. Seine ‚Wahl‘ im Mai 2018 wurde international weder als frei noch fair oder glaubwürdig angesehen", heißt es in der vom Pressedienst des Weißen Hauses am Freitag veröffentlichten Erklärung.

    „Wir glauben, dass das illegitime Regime von Maduro direkt für die Sicherheit aller Venezolaner haftet, die lautstark fordern, ihre Anführer frei zu wählen". Die USA würden weiterhin „das volle Gewicht" ihrer wirtschaftlichen und diplomatischen Macht nutzen, um auf die Wiederherstellung einer venezolanischen Demokratie zu drängen. Denn diese würde „die derzeitige Verfassungskrise rückgängig machten, äußerte Bolton.

    >>>Mehr zum Thema: Russland: USA planen illegitime Bildung alternativer Regierung in Venezuela<<<

    Am Donnerstag war Maduro als Präsident des Landes für die Jahre 2019 bis 2025 vereidigt worden. Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) erkannte Maduros zweiten Amtsantritt nicht an. Auch die Lima-Gruppe forderte – mit Ausnahme Mexikos – Maduro auf, auf seine zweite Amtszeit zu verzichten. Diese Stellung beziehen auch die Vereinigten Staaten. Sie verhängten weitere Sanktionen gegen das lateinamerikanische Land, um dessen Staatsführung unter Druck zu setzen.

    >>>Mehr zum Thema: Lateinamerikanische Länder und Kanada drängen Maduro zu Machtverzicht<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Druck, illegitim, Präsident, Nicolas Maduro, Nicolás Maduro, John Bolton, USA, Venezuela