02:56 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    281697
    Abonnieren

    Die Verstärkung der Nato führt laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einer zunehmenden Spannung in Europa und schafft Trennungslinien. Er erklärte dies im Vorfeld seines Serbien-Besuches.

    „Wir haben ebenfalls mehrfach erklärt, dass wir den  Kurs auf die Nato-Erweiterung als ein Überbleibsel des Kalten Krieges, als eine fasche und destruktive militärpolitische Strategie betrachten“, sagte Putin im Interview mit den serbischen Ausgaben „Politika“ und „Večernje novosti“.

    Die gegenwärtigen Versuche der Allianz, ihre Präsenz auf dem Balkan zu verstärken, schaffe lediglich „Trennungslinien auf dem europäischen Kontinent, verletzt grob das Prinzip der unteilbaren Sicherheit“.
    „Letztendlich führt das alles nicht zur Festigung der Stabilität, sondern zur Minderung des Vertrauens und zur Zunahme der Spannung in Europa“, sagte der russische Staatschef.

    Putin verwies darauf, dass „die Nato bereits im Jahr 1999 – ohne  Zustimmung des UN-Sicherheitsrates – zweieinhalb Monate lang Jugoslawien bombardiert, das Autonome Gebiet Kosovo gewaltsam abgetrennt hatte, und im Jahre 2008 hatten Washington und seine Bündnispartner die nicht legitime Ausrufung der Unabhängigkeit des Kosovos unterstützt“.

    Im Jahr 2017 sei Montenegro, entgegen der Meinung der Hälfte seiner Bevölkerung, in die Nato integriert worden. Man habe sich gefürchtet, ein Referendum zu dieser Frage durchzuführen – und so erlebe das Land nun eine Periode der politischen Instabilität, fuhr Putin fort.

    Russlands Präsident Wladimir Putin trifft am 17. Januar zu einem Besuch in der serbischen Hauptstadt Belgrad ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das Ende der Nato? Trump erwägt Rückzug aus dem Bündnis
    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Tags:
    NATO, Wladimir Putin, EU, Europa, Russland