13:55 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    334712
    Abonnieren

    In dem seit rund vier Wochen anhaltenden Haushaltsstreit hat der US-Präsident Donald Trump seine Bereitschaft verkündet, den oppositionellen Demokraten beim Programm zum Schutz Hunderttausender sogenannter Dreamer, die als junge Menschen illegal ins Land kamen, vor einer Abschiebung entgegenzukommen. Das berichtet das Weiße Haus.

    Es handele sich um das sogenannte Daca-Programm, teilte Trumps Administration am Samstag auf der offiziellen Webseite mit. Der Präsident war bislang gegen dieses Programm und wollte es abschaffen. Er beharrt dagegen weiter auf den von ihm geforderten 5,7 Milliarden Dollar für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Regierung steht still: Trump serviert Fast Food und zahlt aus eigener Tasche<<<

    Ehemaliger US-Präsident George W. Bush (Archivbild)
    © AFP 2020 / The White House/ Eric Draper
    Noch bevor Trump die Idee offiziell verkündet hatte, lehnten die führenden Demokraten sie aufgrund der in die Medien durchgesickerten Informationen ab, berichtet der US-Fernsehsender CNBC. Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, bezeichnete Trumps Vorschläge zum Haushalt als „Zusammenstellung von früher abgelehnten Initiativen, von denen jede inakzeptabel“ sei.

    Der Stillstand vieler Regierungsbehörden – so genannter Shutdown – in den USA stellt in diesem Jahr einen neuen (Anti-)Rekord auf: Noch nie waren die US-Institutionen gezwungen, so lange ihre Arbeit ruhen zu lassen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Existenzbedrohend: So lässt Trump Hunderttausende Amerikaner hungern<<<

    Hintergrund des Haushaltsstreites ist der Bau einer Grenzmauer zu Mexiko, die illegale Migranten aufhalten soll. Trump will die Errichtung dieser Grenzanlage unbedingt durchsetzen und fordert hierfür zusätzliche Finanzmittel, die ihm die Demokratische Partei allerdings verweigert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Schadprogramm „Holzhacker“: USA werfen russischem Militär Spionage und Sicherheitsbedrohung vor
    Tags:
    Haushaltsmittel, Shutdown, Budgetplan, Haushaltsentwurf, Budgetgelder, Migration, Etat, Streit, Mauer, Regierung, Budget, Behörden, Haushalt, Migranten, Grenze, Demokratische Partei der USA, Republikanische Partei der USA, Nancy Pelosi, Donald Trump, USA