Widgets Magazine
02:49 13 November 2019
SNA Radio
    Damaskus (Archiv)

    Syrische Luftabwehr wehrt erneut massive Attacke Israels ab

    © AP Photo/ Hassan Ammar
    Politik
    Zum Kurzlink
    4323230
    Abonnieren

    In der Nacht zum Montag haben die syrischen Luftabwehrkräfte einen großen Angriff Israels abgewehrt. Die meisten Raketen wurden vernichtet, teilte Sputnik eine Quelle im syrischen Militär mit.

    Der Schlag wurde demzufolge in mehreren „Wellen“ mit Lenkraketen ausgeübt. Dabei handelt es sich sowohl um eine Luftattacke, als auch um einen Schlag bodengestützter Waffen.

    >>>Mehr zum Thema: Vier syrische Militärs bei israelischen Luftangriffen gestorben<<<

    „Unsere Luftabwehrsysteme haben sofort begonnen, die Attacke feindlicher Raketen abzuwehren“, so die Quelle.

    Die meisten Raketen wurden demnach abgefangen, „bevor sie ihre Ziele erreicht“ hätten.

    Starke Explosionen wurden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von 1:10 Uhr bis 2:00 Uhr Ortszeit (von 00:10 bis 1:00 MEZ) gehört.

    Der syrische staatliche Fernsehsender teilte am Montag mit, dass bei der Attacke verschiedene Waffenarten eingesetzt worden seien. Die syrische Luftabwehr habe „Dutzende“ israelische Ziele abgeschossen. Die Raketen seien aus dem Luftraum des Libanon sowie aus dem nördlichen Teil des israelischen Gebietes Galiläa und aus der Region des Sees Genezareth in Nordisrael gekommen.

    >>>Mehr zum Thema: Israel fängt syrische Rakete ab<<<

    Die israelische Armee erklärte auf Twitter, Ziel der Angriffe sei die Al-Kuds-Brigade – die Eliteeinheit der iranischen Revolutionsgarden – gewesen. Sie warnte die syrische Armee davor, einzugreifen. Die Bombardierung sei eine Antwort auf den Versuch eines Raketenbeschusses der Golanhöhen von Sonntag, für die die Israelis den Iran verantwortlich machen.

    Ziele des israelischen Luftangriffs auf Syrien seien „Waffenlager, Militärobjekte im Flughafen von Damaskus, ein iranisches Aufklärungszentrum, ein iranischer Truppenübungsplatz“ gewesen. Darüber hinaus seien Luftabwehrsysteme angegriffen worden, die die bei der Bombardierung eingesetzten israelischen Jets beschossen hätten.

    >>>Mehr zum Thema: Vor Treffen mit „altem Freund": Netanjahu droht Iran<<<

    Wegen der Zuspitzung der Lage in Syrien befahl die israelische Armee, den einzigen Skiort des Landes am Montag zu schließen. Das Skigebiet befindet sich am Hermon an der Grenze zu Syrien.

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte nach dem erneuten Angriff der israelischen Luftwaffe auf Syrien die Bekämpfung der iranischen Militärpräsenz in Syrien als permanente Politik seines Landes bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenabwehrkomplex, Luftabwehrsysteme, Raketenabwehrsysteme, Raketenangriff, Bombardements, Luftschlag, Luftangriffe, Luftabwehr, Militär, Luftschläge, Raketen, Raketenabwehr, Krieg, Luftabwehrkräfte, Luftangriff, Bombardierung, Armee, Waffen, Israel, Syrien