22:01 02 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    681
    Abonnieren

    56 Jahre nach der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags treffen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron in Aachen, um einen neuen 16-seitigen Vertrag zu unterschreiben.

    Im Wesentlichen geht es darin um eine Vertiefung der deutsch-französischen Zusammenarbeit in solchen Bereichen wie Wirtschaft, Außen- und Sicherheitspolitik.

    >>>„Vormundschaft über das Elsass“: Le Pen's harte Vorwürfe gegen Merkel<<<

    Der Élysée-Vertrag war am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Präsidenten Charles de Gaulle unterzeichnet worden. Damit hatten sie den Grundstein für die deutsch-französische Freundschaft gelegt.

    >>>Mehr zum Thema: Was steht im Aachener Vertrag?<<<

    Zum Thema:

    Punktgenau gegen Terror: Was Russland mit Iskander-Raketen in Syrien macht
    Russland befindet sich noch im Entwicklungsstadium - Putin
    Truppenübungsplatz in Bayern: Sechs US-Fallschirmspringer bei Übung verletzt – drei schwer
    Tags:
    Freundschaftsvertrag, Emmanuel Macron, Angela Merkel, Aachen, Deutschland, Frankreich