Widgets Magazine
07:49 12 November 2019
SNA Radio
    EU-Ratsvorsitzender Donald Tusk bei Unterzeichnung des Freundschaftsvertrags in Aachen

    Tusk kommentiert neuen Freundschaftsvertrag zwischen Paris und Berlin

    © AFP 2019 / Ludovic Marin
    Politik
    Zum Kurzlink
    5120200
    Abonnieren

    Die Festigung der Zusammenarbeit in kleinerem Format wie im Rahmen des neuen Kooperationsvertrages zwischen Frankreich und Deutschland darf keine Alternative zu umfassenderem Zusammenwirken auf der Ebene Europas als Ganzes werden. So kommentierte EU-Ratsvorsitzender Donald Tusk das am Dienstag in Aachen unterzeichnete deutsch-französische Dokument.

    „Ich möchte Sie und alle überzeugten Europäer vor dem Verlust des Glaubens in das Ziel der europäischen Integration warnen. Derzeit gibt es zu viele selbst ernannte EU-Gegner – sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas. Auch in unseren Ländern mangelt es nicht an ihnen. Deshalb dürfen wir uns einen illusorischen und gefährlichen Komfort der Enttäuschung nicht gönnen“, sagte Tusk bei der Unterzeichnungszeremonie, die vom EU-Pressedienst übertragen wurde.

    Europa brauche heute ein klares Signal aus Paris und Berlin, dass die Festigung ihrer Kooperation keine Alternative zur Zusammenarbeit im Rahmen von ganz Europa wäre, betonte Tusk.

    Der neue Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich sieht eine engere Kooperation in mehreren Bereichen wie Außenpolitik, Wirtschaft, Verteidigung, Sicherheit, Kultur, Bildung, Umweltschutz, Grenzkontakte und Zivilgesellschaft vor. Zudem sei es eine Priorität der deutsch-französischen Diplomatie, dass Deutschland als ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen aufgenommen werde.

    Der Aachener Vertrag basiert auf dem Elysee-Vertrag von 1963, der zur historischen Aussöhnung beider Länder beigetragen hatte. Das von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer vor 56 Jahren in Paris signierte Dokument beinhaltete Konsultationen zu den Schlüsselrichtungen der Außen- und der Sicherheitspolitik. Das neue Abkommen zielt auf eine weitere Annäherung beider Länder ab, um gegenwärtigen Herausforderungen gerecht zu werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Freundschaftsvertrag, Unterzeichnung, EU-Rat, EU, Charles de Gaulles, Konrad Adenauer, Emmanuel Macron, Donald Tusk, Angela Merkel, Aachen, Europa, Deutschland, Frankreich