Widgets Magazine
06:46 23 Juli 2019
SNA Radio
    US-Außenamt

    Für Russland-Beziehungen verantwortlicher Pompeo-Assistent zurückgetreten

    © AP Photo / Luis M. Alvarez
    Politik
    Zum Kurzlink
    13713

    Der Abteilungsleiter für Europäische und Eurasische Angelegenheiten im US-Außenministerium, Wess Mitchell, ist laut Angaben des US-Außenamts zurückgetreten.

    „Der Assistent des Außenministers Mitchell verlässt den Posten des Abteilungsleiters des US-Außenministeriums für Europäische und Eurasische Angelegenheiten. Sein Rücktritt wird am 15. Februar 2019 wirksam“, teilte der stellvertretende US-Außenamtssprecher, Robert Palladino, via Twitter mit.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Pompeo „applaudiert“ antirussischen EU-Sanktionen wegen „Skripal-Affäre“<<<

    Elisabeth Millard, stellvertretende Abteilungsleiterin für Europäische und Eurasische Angelegenheiten, soll Mitchell auf seinem Posten ersetzen, so Palladino.

    ​Wess Mitchell war in dieser Funktion seit 2017 auch für die Beziehungen mit Russland und der Ukraine verantwortlich.

    Am Dienstag hat US-Außenminister Mike Pompeo geäußert, dass die USA die neuen EU-Sanktionen im Zusammenhang mit der „Skripal-Affäre“ gegen russische Staatsbürger positiv bewerten würden.

    Der EU-Rat hat am Montag die ersten Sanktionen im Rahmen des neuen Regimes zu Chemiewaffen eingeführt. Die Einschränkungen wurden gegen eine Organisation und neun natürliche Personen, darunter auch zwei „Mitarbeiter“, den Chef und den Vize-Chef der GRU (russische Hauptverwaltung für Aufklärung) verhängt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Erfundener Sanktionsmechanismus“: Moskau zu EU-Strafmaßnahmen im Fall Skripal<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Russland-Sanktionen, Rücktritt, US-Diplomat, US-Administration, US-Außenamt, US-Außenministerium, Mike Pompeo, USA