SNA Radio
    Luftangriff Israels auf Damaskus am 21. Januar 2019

    Nach Israels Angriffen: Syrien droht mit Vergeltungsschlag auf Flughafen Tel Aviv

    © REUTERS / SANA / Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    13354310

    Damaskus hat mit einem Vergeltungsschlag auf den Flughafen in Tel Aviv gedroht, falls der UN-Sicherheitsrat keine Maßnahmen im Zusammenhang mit Israels Luftangriffen auf Syrien trifft. Das erklärte der syrischen UN-Botschafter Baschar al-Dschafari.

    Das Außenministerium Syriens fordert in regelmäßigen Schreiben an den UN-Generalsekretär, Antonio Guterres, und den Sicherheitsrat, die israelischen Luftschläge auf Syrien zu verurteilen und gegen diese vorzugehen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrische Luftabwehr wehrt erneut massive Attacke Israels ab<<<

    „Entweder ist es an der Zeit, dass der Sicherheitsrat Maßnahmen ergreift. Oder Syrien muss die Aufmerksamkeit derer bekommen, die Kriege in diesem Rat vorantreiben, indem es sein legitimes Recht auf Selbstschutz in Anspruch nimmt und mit einem Angriff auf den Flughafen Tel Aviv auf die vorangegangene israelische Attacke auf den Internationalen Flughafen von Damaskus reagiert“, zitiert die syrische Nachrichtenagentur Sana al-Dschafaris Rede bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

    Der UN-Botschafter wies darauf hin, dass Israels Angriffe auf Syrien wären nicht ausgeübt worden, wenn ständige UN-Mitglieder Israel keine „uneingeschränkte Unterstützung“ gewährt hätten. Dabei erwähnte al-Dschafari Frankreich, Großbritannien und die USA.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Vier syrische Militärs bei israelischen Luftangriffen gestorben<<<

    Der Flughafen in Tel Aviv ist der wichtigste im Land.

    In der Nacht zum Montag hatten israelische Militärs einen Angriff auf Syrien ausgeübt. Nach Angaben Israels war die Bombardierung eine Antwort auf den Versuch eines Raketenbeschusses der Golanhöhen vom Sonntag, für die die Israelis den Iran verantwortlich machen.

    Israelische Militärs bezeichneten „Waffenlager, Militärobjekte im Flughafen von Damaskus, ein iranisches Aufklärungszentrum, einen iranischen Truppenübungsplatz“ als Ziele des Luftangriffs auf Syrien. Darüber hinaus seien Luftabwehrsysteme angegriffen worden, die die bei der Bombardierung eingesetzten israelischen Jets beschossen hätten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrische Luftabwehr wehrt israelischen Angriff im Süden des Landes ab – Sana<<<

    Mindestens vier syrische Militärs kamen bei dem israelischen Angriff ums Leben, weitere sechs erlitten Verletzungen. Laut russischen Militärs vernichteten die syrischen Luftabwehrsysteme mehr als 30 Marschflugkörper und Lenkraketen. Durch die israelische Attacke wurde auch teilweise die Infrastruktur des internationalen Flughafens von Damaskus beschädigt.

    Einen Tag zuvor hatten vier Flugzeuge F-16 der israelischen Luftwaffe Luft-Boden-Lenkraketen vom Mittelmeer aus auf das syrische Territorium abgefeuert, unter anderem auf den Flughafen bei Damaskus. Laut dem Nationalen Zentrum für Verteidigungsmanagement Russlands vernichteten Luftabwehrsysteme „Panzir“ und „Buk“ sieben israelische Raketen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenbeschuss, Luftabwehrsysteme, Raketenangriff, Bombardements, Luftschlag, Luftabwehr, Militär, Angriffe, Truppen, Luftwaffe, Raketen, Anschlag, Raketenabwehr, Krieg, Luftangriff, Bombardierung, Armee, UN, Uno, Baschar Dschaafari, Israel, Syrien