Widgets Magazine
09:22 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Plenarsaal im Bayerischen Landtag (Archivbild)

    AfD verlässt Gedenkveranstaltung für NS-Opfer in Bayern

    CC BY-SA 2.0 / Arian Kriesch / Neuer Plenarsaal im Bayerischen Landtag
    Politik
    Zum Kurzlink
    3917416
    Abonnieren

    Bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus haben einige Abgeordnete der AfD-Fraktion im bayerischen Landtag am Mittwoch das Plenum demonstrativ verlassen, meldet die DPA.

    Damit reagierten die AfD-Abgeordneten auf eine Rede der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch. Sie hatte die AfD in ihrer Rede direkt attackiert und die Gesellschaft und alle demokratischen Parteien zum Schutz der Demokratie aufgerufen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Der Exit-Wahn: Diese Politiker ersehnen EU-Ausstieg ihrer Länder<<<

    „Heute und hier ist eine Partei vertreten, die diese Werte verächtlich macht und Verbrechen der Nationalsozialisten verharmlost und enge Verbindungen ins rechtsextreme Milieu unterhält“, zitieren deutsche Medien Knobloch.

    Nach ihrer Rede kamen die AfD-Abgeordneten wieder ins Plenum zurück. Vier AfD-Abgeordnete hatten sich der Aktion ihrer Kollegen allerdings nicht angeschlossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gesellschaft, Abgeordnete, Rechte, Rechtsextremismus, Nazi-Verbrechen, Nazis, Geschichte, Opfer, Gedenken, Landtag, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bayern, Deutschland