SNA Radio
    Ehemaliger ukrainischer Präsident Viktor Janukowitsch

    Ukrainisches Gericht erklärt Janukowitsch des Staatsverrats für schuldig

    © Sputnik / Sergey Pivovarov
    Politik
    Zum Kurzlink
    324128

    Ein Bezirksgericht der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat am Donnerstag den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch des Staatsverrats für schuldig gesprochen.

    „Obwohl der Angeklagte seine Schuld nicht eingestanden hatte, hat das Gericht Aussagen von Augenzeugen angehört, Belege von Experten, Dokumente und Beweisgegenstände geprüft, Argumente der Rechtsanwälte und der Staatsanwaltschaft bewertet und ist zu dem Schluss gekommen, dass die Schuld des Angeklagten bei der Verübung von Straftaten mit geeigneten und zulässigen Mitteln (…) bewiesen ist“, sagte ein Richter.  

    Das Gericht hat am Donnerstag mit der Verkündung des Urteils begonnen und zwar in Abwesenheit von Janukowitsch, der sich seit 2014 außerhalb der Ukraine aufhält.

    Die Staatsanwaltschaft wollte für Janukowitsch zuerst eine lebenslange Haftstrafe, forderte später aber 15 Jahre Freiheitsentzug. Janukowitsch verneint ausdrücklich seine Schuld.

    Im Mai hatte ein ukrainisches Gericht eine vorläufige Sitzung zum Fall des Staatsverrats durch Janukowitsch abgehalten. Dem ehemaligen Staatschef wird „Beihilfe für Vertreter der russischen Regierung mit dem Ziel der Änderung der ukrainischen Grenzen“ vorgeworfen, ebenso eine Verletzung der Verfassung und Kriegstreiberei.

    Viktor Janukowitsch, der von 2010 bis 2014 das Präsidentenamt in der Ukraine bekleidete, verließ sein Land nach dem gewaltsamen Machtwechsel infolge der Euro-Maidan-Aktivitäten in Kiew und anderen Städten. In der Ukraine wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet; sein Vermögen wurde eingefroren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Staatsverrat, Verkündung, Urteil, Viktor Janukowitsch, Ukraine