Widgets Magazine
17:05 19 September 2019
SNA Radio
    Venezolanische Panzersoldaten (Archiv)

    Experte: Venezuela hat eine der stärksten Armeen in Lateinamerika

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Politik
    Zum Kurzlink
    491555
    Abonnieren

    Das krisengebeutelte Venezuela hat eine der kampffähigsten Armeen in ganz Lateinamerika. Diese Meinung äußerte Militärexperte Igor Korotschenko, Mitglied des Gesellschaftsrates beim russischen Verteidigungsministerium, am Donnerstag in Moskau.

    „Dank groß angelegten Lieferungen russischer Waffen und der Ausbildung örtlicher Fachkräfte, die größtenteils noch unter Präsident (Hugo) Chavez aufgenommen und unter (Nicolas) Maduro abgeschlossen wurden, weist die venezolanische Armee eine hohe Kampfkraft in Lateinamerika auf“, sagte Korotschenko.

    Zuvor hatte Russland Venezuela einen Exportkredit über 2,2 Milliarden US-Dollar gewährt. Mit diesem Geld finanzierte Caracas eine große Partie von Waffen und Kampftechnik, darunter Fla-Komplexe „Petschora-2M“, S-300, „Buk-M2EK“ und tragbare Raketenkomplexe PSRK „Igla-S“, Schützenpanzer BTR-80A, Panzer T-72B1W sowie Mehrfachraketenwerfer des Typs "Grad" und „Schmertsch“.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Darum hat Russland Tu-160-Bomber nach Venezuela geschickt<<<

    Russland und Venezuela hatten bis 2013 Rüstungsverträge im Gesamtwert von bis zu elf Milliarden US-Dollar abgeschlossen, hatte Ex-Generaldirektor des russischen Rüstungsexporteurs Rosoboronexport, Anatoli Issajkin, gesagt. Die venezolanischen Streitkräfte seien derzeit fast ausschließlich mit russischer Kampftechnik ausgestattet.

    Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaido hatte sich am Mittwoch zum Interimspräsidenten erklärt. Die USA erkannten Guaido als kommissarischen Staatschef Venezuelas an und forderten Maduro auf, keine gewaltsamen Handlungen gegen die Opposition zuzulassen. 

    Maduro bezeichnete sich als einen legitim gewählten Staatspräsidenten und Guaido als eine „Marionette der USA“. Zudem brach er die diplomatischen Beziehungen zu den USA ab und forderte die US-Diplomaten auf, das Land binnen 72 Stunden zu verlassen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Maduro will alle US-Diplomaten aus Venezuela ausweisen<<<

    Neben den USA wurde Guaido auch von der EU, Kanada, Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Quatemala, Honduras, Panama, Paraguay, Peru, Georgien und einigen anderen Ländern anerkannt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kampfkraft, Armee, Igor Korotschenko, Nicolas Maduro, Russland, Venezuela