11:59 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1823228
    Abonnieren

    Zwei US-Kriegsschiffe sind am Donnerstag trotz der Einwände Pekings in die Taiwanstraße eingelaufen. Als Reaktion schickte China im Rahmen einer Übung seine Kampfjets zur Südküste Taiwans, berichtet die Zeitung „South China Morning Post“.

    Der Zerstörer „USS McCampbell“ und ein Trossschiff führten eine „Routinefahrt“ durch die Meeresenge in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht aus, sagte der Sprecher der US-Pazifikflotte, Tim Gorman, gegenüber CNN.

    „Die US-Marine wird weiterhin mit Flugzeugen und Schiffen aktiv sein, wo immer das vom Völkerrecht erlaubt ist“, so der Sprecher weiter.

    Die US-Marine hatte laut dem Blatt bereits im Oktober und November 2018 zwei Kriegsschiffe durch die Taiwanstraße geschickt. Dies hatte zur Folge, dass China daraufhin zahlreiche Schiffe in die Region entsandte.

    Das chinesische Außenministerium rief laut Reuters Washington dazu auf, das Prinzip des „geeinten Chinas“ zu respektieren.

    Der chinesische Präsident Xi Jinping hatte Anfang Januar eine Militäroperation gegen Taiwan nicht ausgeschlossen, um die abtrünnige Insel wieder unter Chinas Kontrolle zu bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Onyx-Überschallrakete in der Arktis abgefeuert – Video
    Ultraschneller US-Heli knackt eigenen Geschwindigkeitsrekord – Video
    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Tags:
    Militär, Kriegsschiff, Taiwan, China, USA