Widgets Magazine
20:47 21 August 2019
SNA Radio
    Juan Guaidó, presidente de la Asamblea Nacional de Venezuela

    Venezuela: Entmachtungsversuch nach Telefonat mit US-Vizepräsident Pence erfolgt

    © REUTERS / Carlos Barria
    Politik
    Zum Kurzlink
    5216314

    Die USA haben im Laufe mehrerer Wochen einen Geheimplan zur Förderung der venezolanischen Opposition ausgeheckt. Das berichtet die US-Zeitung „The Wall Street Journal“.

    Den Angaben zufolge erklärte sich Parlamentschef Juan Guaido zum Interimspräsidenten Venezuelas nach einem Telefongespräch mit US-Vizepräsident Mike Pence, der dem Oppositionspolitiker jegliche Rückendeckung zugesichert hatte.

    Pence soll in der Nacht zum Dienstag Guaido angerufen und ihm die Unterstützung der USA zugesichert haben, sollte er Präsident Nicolas Maduro entmachten. Mit dem Telefonat wurde der Startschuss für die Umsetzung des oben erwähnten Geheimplanes gegeben.

    Die Opposition in Venezuela habe erklärt, die internationale Gemeinschaft solle sie unterstützen. US-Außenminister Mike Pompeo habe die Lage in Venezuela mit Vertretern Brasiliens, Kolumbiens und einiger anderer Länder erörtert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bank of England will Venezuelas Gold nicht zurückgeben<<<

    US-Präsident Donald Trump erkannte Guaido als venezolanischen Übergangspräsidenten an. Ähnliche Erklärungen gaben Kanada, Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Chile, Peru und andere Staaten ab. Mehrere Amtsträger in den USA sind über das Schicksal der US-Diplomaten in Venezuela besorgt, nachdem Maduro die diplomatischen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten abgebrochen und vom diplomatischen US-Personal gefordert hatte, Venezuela binnen 72 Stunden zu verlassen.

    Indes bekräftigte die Armee ihre Treue zum legitimen Präsidenten Maduro. Washington versucht zu verstehen, in welchem Maße Maduro unterstützt wird. „Die USA glauben daran, dass die meisten venezolanischen Soldaten auf der Seite der Opposition sind“, sagte ein anonymer Informant dem „Wall Street Journal“.

    >>>Mehr zum Thema: Maduro will für Ernstfall proben: Militärmanöver angekündigt<<<

    Vor einigen Wochen solle Guaido eine Geheimreise in die USA und einige lateinamerikanische Länder unternommen haben, meldete die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf eigene nicht genannte Quellen. Das US-State Department ernannte den Diplomaten Elliott Abrams zum Sonderbeauftragten für Venezuela. Abrams hatte bereits 2002 einen Umsturz in Venezuela geplant.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umsturzversuch, Telefonat, Juan Guaido, Mike Pence, Nicolas Maduro, Venezuela, USA