03:16 16 Juni 2019
SNA Radio
    Nicolas Maduro

    Maduro will sich mit Guaidó treffen – notfalls sogar nackt

    © REUTERS / Carlos Garcia Rawlins
    Politik
    Zum Kurzlink
    4516

    Der Präsident Venezuelas, Nicolás Maduro, hat laut Medien seine Absicht bekundet, sich mit dem Führer der venezolanischen Opposition, Juan Gerardo Guaidó, zu treffen, wenn es sein muss - sogar entblößt.

    „Ich bleibe dem gesamtnationalen Dialog treu. Wenn ich (…) diesen Kerl sehen muss, so gehe ich (um dies zu tun – Anm. d. Red.). Wenn es nötig sein sollte, nackt zu kommen, komme ich (nackt). Ich bin zum Dialog bereit“, zitieren ihn die Medien.

    Maduro ergänzte, dass Venezuela den USA Erdöl verkaufen werde, wenn sie es zu kaufen bereit sein würden. Ihm zufolge hat Venezuela die diplomatischen Beziehungen zu den USA abgebrochen, wird aber die sozial-wirtschaftliche Zusammenarbeit fortsetzen, die weiter „aufblühen“ werde.

    „Die USA – das ist mehr als Donald Trump oder?“, erläuterte Maduro und fügte hinzu, dass er die USA liebe – trotz (eigener) antiimperialistischer Positionen.

    Am 24. Januar verkündete Maduro den Beschluss, die Botschaft und alle Konsulate Venezuelas in den USA zu schließen, und warf Washington vor, einen Staatsstreich versucht zu haben. Die USA haben einen Teil des diplomatischen Personals aus ihrer Botschaft in Caracas abberufen.

    Am 23. Januar hatte sich der Führer der venezolanischen Opposition, Juan Guaidó, angesichts der Massenprotestaktionen zum Interimspräsidenten verkündet und das gewählte Staatsoberhaupt, Nicolás Maduro, aufgerufen, seine Vollmachten niederzulegen. Guaidó sei von den USA, Argentinien, Kanada, Peru, Kolumbien und einer Reihe anderer Länder unterstützt worden. Maduro meint, dass hinter diesem Staatsstreich US-amerikanische Politiker ständen. Seine Legitimität wurde von Russland und der Türkei unterstützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Entmachtungsversuch: Maduro gibt Pressekonferenz im Präsidentenpalast - VIDEO
    Facebook und Instagram entziehen Maduro den „blauen Haken“
    Venezuela: Opferzahl bei Unruhen steigt – Maduro spricht von Putsch-Versuch der USA
    Maduro will alle US-Diplomaten aus Venezuela ausweisen
    Tags:
    Opposition, Dialog, politischer Opponent, nackt, venezolanische Botschaft in Caracas, venezolanische Opposition, Donald Trump, Nicolas Maduro, Juan Guaidó, Kolumbien, Peru, Kanada, Argentinien, Türkei, Russland, Caracas, USA, Venezuela