19:34 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    534125
    Abonnieren

    Die USA haben Militärhilfe an Tadschikistan im Wert von 3,8 Millionen US-Dollar geleistet. Das gab die Vertreterin der US-Botschaft in dieser zentralasiatischen Republik, Saro Marodalijewa, am Dienstag bekannt.

    Konkret haben die USA eine bodengestützte Radaranlage an Duschanbe übergeben. Laut Kevin Covert, dem Geschäftsträger der US-Botschaft in Tadschikistan, wird die Anlage die Sicherheit der Grenzgebiete gewährleisten, die für übliche Überwachungsmethoden nicht zugänglich sind. 

    Die Kooperation zwischen Washington und Duschanbe ist laut Marodalijewa ein Beitrag zur Erfüllung der US-Sicherheitsstrategie, entsprechend der der Aufrechterhaltung der Stabilität in Zentralasien und Afghanistan eine wichtige Rolle zukommt. 

    >>>Mehr zum Thema: Millionenschwere Militärhilfe: USA finanzieren Lieferung letaler Waffen an Ukraine<<<

    Seit den vergangenen 27 Jahren haben die USA Tadschikistan mit mehr als 1,8 Milliarden Dollar finanziert, um den Privatsektor, die Landwirtschaft, das Gesundheitswesen und die Bildung im Land zu fördern sowie demokratische Institute in diesem zentralasiatischen Staat zu unterstützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Krisenherd an Chinas Küste: Taiwan soll zum Gefallen der USA aufrüsten
    Tags:
    Radaranlage, Finanzierung, Militärhilfe, Zentralasien, Tadschikistan, USA