19:49 24 Juni 2019
SNA Radio
    Flaggen Russlands und der USA

    Russland ist Washingtons militärisch stärkster Gegner – US-Aufklärungschef

    © Sputnik / Michail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    351507

    Der Direktor der nationalen Nachrichtendienste der USA, Daniel Coats, hat am Dienstag in einem Bericht für den Geheimdienstausschuss des US-Senats das Militärpotential Russlands kommentiert.

    „Wir finden, dass Russland im Jahr 2019 und in der Folge der Gegner mit dem größten Potential von Massenvernichtungswaffen sein wird, indem es neue strategische und nicht strategische Waffen entwickeln wird“, so Coats.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ist neue US-„Superkanone“ Deckmantel für INF verletzende Raketen?<<<

    Er erinnerte an die Jahresansprache des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, an die Föderalversammlung (Parlament) im Jahr 2017, bei der der Staatschef der Öffentlichkeit eine ganze Reihe neuartiger strategischer Waffen vorgestellt hatte.

    Darunter waren die ballistische Interkontinentalrakete „Sarmat“, der hyperschallschnelle „Dolch“, ein Atomgetriebener Marschflugkörper, ein Hyperschall-Raketensystem und eine superschnelle Untersee-Drohne.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „5000 Soldaten nach Kolumbien“: Sacharowa äußert sich zu Boltons Notiz<<<

    Coats wiederholte die Vorwürfe der USA, aus deren Sicht Russland gegen den INF-Vertrag über Mittel- und Kurzstreckenraketen verstößt.

    In den letzten Jahren werfen Moskau und Washington einander regelmäßig vor, gegen den INF-Vertrag zu verstoßen. Washington geht davon aus, dass Moskau die wahren Möglichkeiten des neuartigen Marschflugkörpers 9M729 für Iskander-Komplexe verheimlicht. Dem Pentagon zufolge hat diese Rakete eine Flugweite von mehr als 500 Kilometern.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Alles Lüge? Des Westens Allzweckwaffe wirkt nicht mehr<<<

    Moskau weist die Anschuldigungen als aus der Luft gegriffen zurück und fordert von den USA, ihre Vorwürfe mit konkreten Fakten zu untermauern.

    Der 1987 zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion geschlossene Abrüstungspakt sieht die Abschaffung aller bodengestützten, nuklear bestückbaren Raketen mit einer Reichweite von 500 bis 5500 Kilometern vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    geopolitische Gründe, geopolitische Interessen, Gegner, Kampf, Politiker, Militär, Raketen, Konflikt, Geopolitik, Politik, Abrüstung, Krieg, Waffen, Rakete 9M729, INF-Vertrag, US-Senat, Daniel Coats, Dan Coats, Russische Föderation, USA, Russland