SNA Radio
    Venezuelas Präsident Nicolas Maduro

    Maduro zu Verhandlungen mit Opposition bereit

    © REUTERS / Miraflores Palace
    Politik
    Zum Kurzlink
    119510

    Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat gegenüber Sputnik seine Bereitschaft für Verhandlungen mit der Opposition verlautbart.

    „Ich bin bereit, mich mit der Opposition an den Verhandlungstisch zu setzen, damit wir zum Wohl Venezuelas – für Frieden und seine Zukunft – sprechen“, sagte er. 

    In Bezug auf die Beiziehung internationaler Vermittler äußerte Maduro, dass „es mehrere Regierungen und Organisationen in der Welt gibt, die ihre aufrichtige Besorgnis über das Geschehen in Venezuela zeigen; sie haben zu einem Dialog aufgerufen“. Der Präsident wolle, dass „sie den Dialog in Venezuela unterstützen“.

    Vergangenen Mittwoch begannen in Caracas Massenproteste gegen den agierenden Staatschef Venezuelas, Nicolas Maduro. Der Vorsitzende des Parlaments des Landes, Juan Guaidó, erklärte sich am selben Tag zum Interimsstaatschef für die Zeit einer Übergangsregierung. Die USA und eine Reihe anderer Länder erkannten Guaidó als solchen an und forderten vom venezolanischen Präsidenten Maduro, dessen Wahl sie als illegitim erachten, keine Gewalthandlungen gegen die Opposition zuzulassen. Maduro verkündete, er sei der konstitutionelle Präsident und nannten das Oberhaupt des oppositionellen Parlaments eine „Marionette der USA“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Zukunft, Frieden, Opposition, Verhandlungen, Nicolás Maduro, Venezuela