20:10 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Politik

    Maduro: Bolton verbietet Trump Dialog mit Caracas

    Politik
    Zum Kurzlink
    89118
    Abonnieren

    Der Venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat dem Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, vorgeworfen, den Kontakt zwischen der venezolanischen Regierung und der Administration von Donald Trump verhindert zu haben.

    Zunächst Mittag essen und Hausaufgaben machen, erst danach spazierengehen!

    Wie Maduro in einen Interview mit RIA Novosti sagte, hat er seit langem versucht, sowohl privat als auch über die Massenmedien, einen Kontakt mit der Regierung in Washington herzustellen – aber erfolglos. 

    „Ich habe seit Jahren Versuche unternommen, (…) Verbindungen, achtungsvolle Beziehungen, Dialog mit den USA herzustellen, unberücksichtigt der politischen, kulturellen und ideologischen Differenzen“, sagte Maduro. Es schien ihm zufolge, dass es bald soweit sei, doch Bolton soll Trump verboten haben, einen Dialog aufzunehmen. 

    „Ich habe Informationen, dass er das verboten hat“, teilte Maduro mit.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Karikaturen

    • US-Truppen auf dem Trainingsplatz Hohenfels (Archivbild)
      Letztes Update: 19:01 09.12.2019
      19:01 09.12.2019

      Großmanöver 2020: USA verlegen 20.000 Soldaten nach Europa

      Die USA werden im Frühjahr 2020 rund 20.000 Soldaten zum Manöver Defender Europe auf den Alten Kontinent verlegen. Wie Brigadegeneral Sean Bernabe am Montag in einer Telefonkonferenz sagte, werden die US-Militärs künftig auch an einigen anderen Übungen teilnehmen.

    • Treffen des US-Präsidenten Donald Trump (r.) und des nordkoreanischen Staatschefs  Kim Jong-un (Archiv)
      Letztes Update: 17:58 09.12.2019
      17:58 09.12.2019

      Nordkoreas Führung nennt Trump „leichtsinnigen, alten Mann”

      Nach Donald Trumps Warnung im Streit um das Atomwaffenprogramm hat ein Vertreter der nordkoreanischen Führung den US-Präsidenten verbal attackiert. Dies meldet die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur (KCNA).

    • Kopenhagen (Archivbild)
      Letztes Update: 15:53 09.12.2019
      15:53 09.12.2019

      Wegen US-Einwänden: Konferenz zum Nato-Jubiläum in Dänemark abgesagt

      Der Dänische Atlantikrat hat eine Internationale Konferenz abgesagt, die am kommenden Dienstag anlässlich des 70. Jahrestages der Nato-Gründung in Kopenhagen stattfinden sollte. Ein Grund dafür soll die Stellung der US-Botschafterin Carla Sands gewesen sein, die die Teilnahme eines Kritikers von Donald Trump abgelehnt hat.

    • Josep Borrell
      Letztes Update: 15:53 09.12.2019
      15:53 09.12.2019

      Neuer EU-Chefdiplomat fordert: „Sprache der Macht - nicht um zu erobern, aber …“

      „Spieler oder Spielfeld“? Der neue EU-Außenbeauftragte Borrell wirbt für eine offensivere Rolle Europas in der Weltpolitik. Unterstützung bekommt er von der deutschen Seite.

    Zum Thema:

    Schoigu spricht von Verstärkung der Luft-Komponente der russischen Atom-Triade
    Nach WADA-Entscheidung: Russland will für seine Sportler kämpfen
    Großmanöver 2020: USA verlegen 20.000 Soldaten nach Europa
    Tags:
    Verbot, Vorwurf, Dialog, Nicolas Maduro, John Bolton, Donald Trump, Venezuela, USA