17:45 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Die Insel Kunaschir des Kurilen-Archipels

    90 Prozent der Bewohner der Kurilen gegen Übergabe der Inseln an Tokio

    © Sputnik / Sergei Krasnoukhov
    Politik
    Zum Kurzlink
    541695
    Abonnieren

    Das russische Meinungsforschungszentrum WZIOM hat unter den Bewohnern der Kurilen-Inseln im Zusammenhang mit den territorialen Ansprüchen Japans auf die vier südlichsten Inseln des Kurilen-Archipels – Kunaschir, Schikotan, Iturup und Chabomai – eine Umfrage durchgeführt und ihre Ergebnisse auf seiner offiziellen Webseite veröffentlicht.

    Die absolute Mehrheit der befragten Bewohner der Kurilen (93 Prozent) hält demzufolge Japans Ansprüche für unannehmbar. Laut einer früher auf dem gesamten Territorium Russlands durchgeführten Umfrage sprachen sich 77 Prozent der Teilnehmer gegen die Übergabe der südlichsten Insel an Tokio aus.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kreml: Sanktionen stehen dem Friedensabschluss mit Japan im Weg<<<

    Die meisten Probanden (86 Prozent) von den Kurilen fanden es sinnlos, die Frage der Zugehörigkeit der Inseln mit Japan zu erörtern, weil das eine seit langem geklärte Frage sei. Laut 89 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sollen Russlands Behörden an Tokio keine der strittigen Inseln abtreten.

    Die Beziehungen zwischen Russland und Japan sind seit Jahrzehnten durch das Fehlen eines Friedensvertrages getrübt. Japan beansprucht die südlichsten Inseln des Kurilen-Archipels – Kunaschir, Schikotan, Iturup und Chabomai – und beruft sich dabei auf den bilateralen Handels- und Grenzvertrag aus dem Jahr 1855.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russlands Souveränität über Kurilen-Inseln kein Diskussionsthema – Lawrow<<<

    Tokio hatte bereits früher die Rückgabe der Inseln als Bedingung für den Abschluss eines Friedensvertrages gefordert. Moskau hingegen verweist darauf, dass die Südkurilen im Ergebnis des Zweiten Weltkrieges in den Staatsbestand der Sowjetunion (Rechtsvorgängerstaat Russlands) aufgenommen wurden und die völkerrechtlich verankerte russische Souveränität über diese Territorien nicht anzuzweifeln ist.

    An der telefonischen Umfrage von WZIOM am 29. Januar nahmen 207 Bewohner der Kurilen über 18 Jahre teil. Der statistische Fehler betrug maximal 6,8 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Cobra-Beamte töten Kuh mit sieben Schüssen – Zorn und Unverständnis im Netz
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    Tags:
    Meinungsforschungsinstitut, Meinungsforschung, Meinung, Souveränität, Verhandlungen, Diplomatie, Politik, Territorium, Territorien, Territorialstreit, Territorialgewässer, territorialer Streit, territoriale Integrität, Friedensvertrag, Friedensverhandlungen, Friedensvereinbarung, Friedensgespräche, Zweiter Weltkrieg, WZIOM, Tokio, Japan, Kurilen, Russland, Russische Föderation