05:57 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14089
    Abonnieren

    Die Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh) kann aufgrund des fehlenden Militärdrucks ihre Kontrolle über verlorengegangene Territorien in Syrien wiedererlangen. Dies berichtet der TV-Sender NBC unter Berufung auf einen entsprechenden Pentagon-Bericht.

    Der vierteljährliche Bericht über den Verlauf der Operation „Inherent Resolve“ (zu dt. etwa „Natürliche Entschlossenheit“) wurde demnach von der Abteilung des Generalinspekteurs des US-Verteidigungsministeriums aufgrund der Informationen von amerikanischen Militärs, US-Regierungsorganisationen und offenen Quellen verfasst. Dieser soll nächste Woche publik gemacht werden.

    Demnach streben die IS-Kämpfer danach, „das physische Kalifat“ wiederherzustellen. Der Abzug der US-Truppen aus Syrien sowie der fehlende militärische Druck in einigen Regionen des Landes könnten dazu führen, dass die Terroristen die zuvor verlorengegangenen Territorien innerhalb von sechs bis zwölf Monaten zurückerobern würden.

    Die Administration des US-Präsidenten Donald Trump geht jedoch davon aus, dass Washington auch nach dem US-Truppenabzug aus Syrien einen ständigen Druck auf die Extremisten ausüben kann, wobei es die Luftangriffe vom Territorium des benachbarten Irak aus unternimmt, so der TV-Sender.

    US-Armee in Syrien
    © REUTERS / Courtesy Matthew Crane/U.S. Army/Handout
    US-Präsident Donald Trump hatte Ende 2018 den Abzug der US-Truppen aus Syrien angekündigt. Die ersten Gruppen von Militärs haben das Land bereits verlassen. Doch danach erklärte Trump, dass er niemals einen schnellen Abzug versprochen habe und sich der Abzug verzögern könne.

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2014 Militäroperationen in Syrien und im Irak gegen Terroristen. Dabei agieren sie ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus.

    * auch IS/Daesh, als Terrororganisation in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Truppenabzug, Kalifat, Druck, Kontrolle, Pentagon, Terrormiliz Daesh, USA, Syrien