12:47 24 Juni 2019
SNA Radio
    Web-Seite des Magazins „Der Spiegel“ (Archiv)

    Forderte keine US-Atomraketen: Polens Außenminister dementiert Spiegel-Interview

    CC BY 2.0 / Marco Verch / Spiegel Online Logo
    Politik
    Zum Kurzlink
    189117

    Polens Außenminister Jacek Czaputowicz soll in einem Interview mit dem deutschen Spiegel-Magazin die Stationierung amerikanischer Atomraketen in Europa gefordert haben. Nun heißt es aus dem Außenministerium in Warschau, die Aussage sei nie gemacht worden.

    „Aus für INF-Abkommen. Polens Außenminister fordert US-Atomraketen in Europa“ titelte Der Spiegel sein am Freitag erschienenes Interview mit Jacek Czaputowicz.

    Als Reaktion auf ein Ende des INF-Vertrags über das Verbot landgestützter Mittelstreckenwaffen soll der polnische Außenminister in dem Interview die Stationierung amerikanischer Atomraketen in Europa gefordert haben. Nun lässt er das dementieren. 

    „Das Außenministerium weist kategorisch zurück, dass Minister Jacek Czaputowicz im Spiegel-Interview die Stationierung amerikanischer Atomraketen in Europa gefordert hat“, erklärte das polnische Außenamt noch am selben Tag. Die Überschrift im „Spiegel“ entspräche nicht dem Gehalt des Gesprächs.

    In Wirklichkeit habe Czaputowicz in dem Interview gesagt, dass „Europa derzeit auf nukleare Abschreckung gestützt ist, die durch die Nato garantiert ist“, gab das Außenamt ein Zitat des Ministers in polnischer Sprache wieder.

    Neue US-Raketen in Europa? EU-Abgeordneter warnt vor Antwort im Chruschtschow-Stil >>

    Der polnische Spitzendiplomat habe zudem gesagt: „Es liegt im europäischen Interesse, dass amerikanische Streitkräfte, darunter auch Atomwaffen auf unserem Kontinent präsent sind.“

    Nach der Stationierung von Atomwaffen in Polen befragt, habe Minister Czaputowicz unmissverständlich betont: „Das wünschen wir uns überhaupt nicht", so das polnische Außenamt.

    „Dabei schloss der polnische Chefdiplomat nicht aus, dass Nuklearwaffen auch in Zukunft den Frieden in unserem Teil der Welt sichern werden. Mögliche Entscheidungen über Stationierungsorte dieses Waffentyps sind jedoch der Nato überlassen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    INF-Vertrag: China warnt vor Konsequenzen nach US-Ausstieg
    Tags:
    Der Spiegel, Spiegel Online, Europa, USA, Deutschland, Polen