01:32 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5444
    Abonnieren

    Das US-amerikanische Energieministerium hat laut der Nachrichtenagentur Reuters seinen Mitarbeitern die Teilnahme an vom Ausland gesponserten Rekrutierungsprogrammen verboten. Das soll darauf abzielen, China und andere Länder daran zu hindern, illegal Forschungsergebnisse in sensiblen Bereichen zu erwerben.

    Dabei geht es offensichtlich um Supercomputing und andere Technologien.

    In einem offiziellen Schreiben des Vize-Energieministers Dan Brouillette heißt es, dass von einigen Ländern gesponserte Einstellungsprogramme „die Wirtschaft der USA bedrohen, da dadurch eine ungenehmigte Übergabe von Technologien sowie geistigen Eigentums an andere Staaten erleichtert wird“.

    Den Mitarbeitern, die für Stipendien aus potenziell gefährlichen Ländern forschen, werde gekündigt, heißt es in dem Schreiben. Es gibt aber keine genauen Angaben, um welche konkreten Länder es geht. Mehrere US-amerikanische Behörden hätten sich aber am meisten wegen China besorgt gezeigt.

    Ein Vertreter des US-Energieministeriums, der anonym bleiben wollte, hatte mitgeteilt, die Liste der Länder sei noch nicht festgelegt. Die neue Initiative sei gestartet worden, um herauszufinden, welche Länder am häufigsten mit amerikanischen Wissenschaftlern zusammenarbeiten.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Die dümmsten Ausgaben der USA – Senator Paul packt aus

    Zudem erklärte der Beamte, einige ausländische Regierungen hätten „die amerikanische Offenheit zur Zusammenarbeit genutzt, um in unsere Labors einzudringen, unsere Technologien zu stehlen und unsere eigenen Ressourcen gegen uns einzusetzen“.

    US-Präsident Donald Trump hatte China wiederholt vorgeworfen, illegal Technologien und geistiges Eigentum genutzt zu haben. Im Dezember 2018 hatte Chinas Staatschef Xi Jinping bei einem Treffen mit Trump versprochen, dessen „berechtigte Bedenken“ in dieser Angelegenheit zu beseitigen. Als Ergebnis des Treffens war in China die Einführung von 38 neuen Strafen für den Diebstahl von geistigem Eigentum angekündigt worden.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: „Big Bang“-Theorie: Warum China Superbomben entwickelt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Tags:
    geistiges Eigentum, US-Energieministerium, Xi Jinping, Donald Trump, China, USA