16:38 13 November 2019
SNA Radio
    Die Nationalflagge Serbiens (Symbolbild)

    Wieder Proteste gegen Serbiens Präsident – Erstmals in Mitrovica

    © AFP 2019 / Sasa Djordjevic
    Politik
    Zum Kurzlink
    71279
    Abonnieren

    Bereits seit Wochen kommt es in Belgrad zu Demonstrationen der Opposition gegen Serbiens amtierenden Präsidenten Aleksandar Vučić. Seine Gegner werfen ihm autoritären Regierungsstil vor.

    Auch am Samstagabend hatten sich tausende Oppositionsanhänger zur wöchentlichen Protestkundgebung gegen Serbiens Präsidenten Aleksandar Vučić in Belgrad versammelt. Zum ersten Mal erfassten die Proteste auch den von Serben bewohnten Nordteil von Mitrovica. Diese nord-kosovarische Stadt wird von der Belgrad-treuen Serbischen Liste (Srpska Lista) dominiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Warum darf Kosovo-Premier nicht in die USA einreisen?<<<

    Laut dem Internetportal „Kossev“ hatten sich rund 100 Personen zu dieser Protestkundgebung eingefunden.

    In der Hauptstadt Belgrad haben Demonstranten teilweise ihre Unzufriedenheit in Form von Briefen verfasst und vor dem Amtssitz des Präsidenten deponiert.

    Die Samstagproteste dauern bereits seit dem 8. Dezember an.

    Bislang haben sie in rund 40 Städten landesweit stattgefunden, berichtete die Tageszeitung „Danas“ am Samstag.

    Die Proteste werden von verschiedenen Oppositionsgruppen veranstaltet, wobei es der führenden Oppositionskraft, dem Bund für Serbien, bisher nicht gelungen ist, die Forderungen der Demonstranten auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Völkerrechts-Bruch im Kosovo: „Berlin schürt Krieg auf dem Balkan“ – SPUTNIK EXKLUSIV<<<

    Die Proteste hatten nach einer Attacke auf den Oppositionspolitiker Borko Stefanović angefangen, der am 23. November auf dem Weg zu einem Oppositionstreffen in der zentralserbischen Stadt Krusevac verprügelt worden war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Demonstrationen, Proteste, Aleksandar Vučić, Stadt Mitrovica, Serbien