Widgets Magazine
01:21 22 Juli 2019
SNA Radio
    Nato-Schiffe üben im Schwarzen Meer

    Nato verlängert Präsenz ihrer Schiffe im Schwarzen Meer

    © AP Photo / Vadim Ghirda
    Politik
    Zum Kurzlink
    3510129

    Die Nato hat vom Jahr 2017 an die Präsenz ihrer Kriegsschiffe im Schwarzen Meer um 40 Tage verlängert, teilte die stellvertretende Generalsekretärin der Nordatlantischen Allianz, Rose Gottemoeller, am Montag mit.

    „Im Zeitraum von 2017 bis 2018 haben wir den Aufenthalt unserer Schiffe im Schwarzen Meer von 80 auf 120 Tage verlängert“, so Gottemoeller.

    Die Präsenzdauer der Nato in dieser Region sei ausreichend, aber die Allianz prüfe Wege zur Fortsetzung der Arbeit mit den Partnern Ukraine und Georgien, um „ihre Möglichkeiten zu optimieren“, sagte die Nato-Vizechefin.

    Gottemoeller bezeichnete gemeinsame Übungen als einen wichtigen Bestandteil dieser Arbeit.

    Im Dezember 2018 hatten die Nato-Länder nach einem Treffen ihrer Außenminister die Absicht bekräftigt, die Präsenz im Schwarzen Meer fortzusetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    NATO will Kooperation mit Georgien im Schwarzen Meer ausbauen
    Nato will ihre Militärpräsenz im Schwarzen Meer beibehalten
    Lawrow warnt: Russland lässt Nato-Schiffe nicht ins Asowsche Meer einlaufen
    Ukrainischer Botschafter kündigt Ankunft von Nato-Schiffsverband im Schwarzen Meer an
    Tags:
    Präsenz, NATO, Rose Gottemoeller, Schwarzes Meer