16:43 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11905
    Abonnieren

    Die britische Delegation soll laut Krim-Chef Sergej Aksjonow die Halbinsel besuchen.

    „Wir erwarten die Ankunft von circa 15 britischen Politikern, Experten und Geschäftsleuten. (…) Zuvor hatten die Briten die Krim besucht, aber im Einzelnen, nicht als Delegationsteil“, so der Chef der Republik Krim.

    Die Gruppe soll sich am fünften Internationalen Wirtschaftsforum in Jalta beteiligen.

    Aksjonow betonte, dass die Halbinsel ein großes Investitionspotential habe, die ausländischen Unternehmer dies verstünden und in diesem Zusammenhang die Handelsbeziehungen mit der Region verbessern möchten.

    Das Forum findet vom 17. bis zum 20. April 2019 statt.

    Beim Volksentscheid am 16. März 2014 über den künftigen Status der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol hatten 96,77 Prozent beziehungsweise 95,6 Prozent für die Wiedervereinigung mit Russland gestimmt. Am 18. März 2014 war der Vertrag über die Wiedervereinigung unterzeichnet worden. Trotz des Volksentscheids betrachtet die Ukraine die Krim weiterhin als Teil ihres Territoriums, wenngleich als einen besetzten Teil. Der Kreml weist seinerseits darauf hin, dass sich die Bürger der Krim auf demokratischem Wege für den Beitritt zu Russland entschieden hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    AKW Dukovany: Tschechien antwortet auf US-Aufruf zu Kooperationsstopp mit Russland
    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Forum, Reise, Sergej Aksjonow, Jalta, Krim, Russland, Großbritannien