Widgets Magazine
17:40 20 Juli 2019
SNA Radio
    Terrorkämpfer in Syrien  (Archivbild)

    USA fordern von Ländern Rücknahme in Syrien inhaftierter IS-Kämpfer

    © AFP 2019 / Guillaume Briquet
    Politik
    Zum Kurzlink
    133615

    Die US-Regierung fordert, dass die in Syrien gefangen genommenen ausländischen Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS)* in ihrer Heimat strafrechtlich verfolgt werden sollen.

    Wie das US-Außenministerium am Montag mitteilte, hatten die von der Kurdenmiliz YPG angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte bei ihrer Offensive gegen den IS „Hunderte ausländische terroristische Kämpfer aus Dutzenden Ländern” gefasst. Washington rief die Herkunftsstaaten dazu auf, ihre Staatsbürger aus der Gefangenschaft in die Heimat zurückzubringen und sie strafrechtlich zu verfolgen.  Unter den IS-Kämpfern in Syrien gibt es auch Deutschstämmige. Die YPG hatte vor kurzem nach eigenen Angaben ein deutsches Mitglied der Terrorgruppe im Osten des Landes aufgegriffen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA liefern offenbar Anti-Panzer-Systeme an syrische Kurden – Medien<<<

    Anschließend betonte das Ministerium, der IS bleibe „eine bedeutende terroristische Bedrohung“, obwohl die Terrormiliz den Großteil des von ihm einst kontrollierten Gebietes in Syrien und im Irak verloren habe.

    Auch das Pentagon warnte am Montag in einem Bericht, die Terrormiliz könnte ohne entsprechenden Druck „wahrscheinlich innerhalb von sechs bis zwölf Monaten wieder aufleben“ sowie einen Teil des verlorenen Geländes zurückgewinnen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: DKS nehmen IS-Kämpfer fest – zwei offenbar russische Staatsbürger<<<

    US-Präsident Donald Trump hatte im Dezember den Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien angekündigt. Seine Entscheidung begründete er damit, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besiegt sei. Erwartet wird, dass der US-Abzug mehrere Monate in Anspruch nehmen wird.

    *Als Terrororganisation in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rücknahme, Kämpfer, YPG, IS, Syrien, USA