Widgets Magazine
16:41 19 August 2019
SNA Radio
    Havanna

    Russland bewaffnet Kuba für knapp 40 Millionen Euro

    © Sputnik / Michail Wosskressenski
    Politik
    Zum Kurzlink
    303186

    Russland stellt Kuba einen Kredit in Höhe von 38 Millionen Euro für den Kauf russischer Militärausrüstung zur Verfügung. Darüber berichtet die Zeitung „Kommersant“ am Mittwoch.

    Ein entsprechendes Abkommen sei bereits unterzeichnet, sagte der Direktor des Föderalen Dienstes für militärtechnische Zusammenarbeit mit dem Ausland, Dmitri Schugajew, gegenüber der Zeitung.  

    Ein Abkommen über die militärtechnische Kooperation zwischen Kuba und Russland gilt seit 2006. Seitdem hat Moskau viel Technik an Havanna geliefert, darunter Flugzeuge, Panzer, Luftabwehranlagen und Seetechnik. 

    >>>Mehr Artikel: Tornado auf Kuba: Bolton kritisiert Maduro wegen Hilfe<<<

    Der aktuelle Kredit ist laut Schugajew vor allem für die Förderung des kubanischen Verteidigungssektors vorgesehen. „Dieses Geld im Rahmen des Staatskredits wird der Entwicklung der technologischen Zusammenarbeit und technischen Hilfe für die kubanische Seite zugutekommen“, so der Sprecher. 

    Russlands Präsident, Wladimir Putin, und der Präsident des Staats- und des Ministerrats Kubas, Miguel Diaz-Canel Bermudez, hatten vergangenen November eine Erklärung unterzeichnet, in der es um gemeinsame Ansätze auf internationaler Ebene geht. Damals wurde auch bekanntgegeben, dass Moskau Kuba einen Kredit zur Verfügung stellen wird.   

    >>>Mehr Artikel: Russland erwägt millionenschwere Modernisierung von Eisenbahnen auf Kuba<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ausrüstung, Geld, Verteidigung, Kooperation, Kredit, Waffen, Wladimir Putin, Kuba, Russland