06:02 07 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6118
    Abonnieren

    Laut dem US-Sondergesandten für Venezuela, Elliot Abrams, haben die USA Visa-Beschränkungen gegen Mitglieder der Gründungsversammlung Venezuelas eingeführt.

    „Wir führen Visa-Beschränkungen ein und annullieren die Visa der Mitglieder der illegalen Gründungsversammlung“, teilte Abrams mit.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Moskau: US-Entscheidung über Militäreinmischung in Venezuela bereits getroffen<<<

    Im vergangenen Monat begannen in Caracas Massenproteste gegen den agierenden Staatschef Venezuelas, Nicolas Maduro.

    Am 23. Januar hatte sich der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela (Asamblea Nacional), Juan Guaidó, während der Proteste im Land zum Übergangspräsidenten des Landes erklärt.

    Die USA und einige lateinamerikanische Staaten erkannten Guaidó umgehend als Interimsstaatschef an. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von den USA inszenierten Putsch-Versuch sprach.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Gegen Regime Change in Venezuela – Internationaler Appell der Friedensbewegung<<<

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Visumsverweigerung, Beschränkungen, Putschvorwürfe, Visum, US-Administration, Juan Guaidó, Caracas, Türkei, Venezuela, USA, Russland, China