19:46 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2716240
    Abonnieren

    Die Vereinigten Staaten werden ihre Patriot-Systeme nicht an die Türkei liefern, wenn Ankara nicht auf die Beschaffung russischer S-400 verzichtet, wie die Zeitung Yeni Safak mitteilt.

    Dem Blatt zufolge wurde das Ultimatum von einem hochrangigen Vertreter der US-Administration verlautbart.

    >>>Mehr zum Thema: USA bieten Türkei Fla-Raketenkomplexe „Patriot“ an<<<

    Unter anderem besprach der US-Vertreter laut Zeitungsangaben die Krise in Venezuela und rief die Türkei dazu auf, den selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaido zu unterstützen.

    Das US-Außenministerium hatte am 19. Dezember einen Beschluss über den Verkauf von Fla-Raketenkomplexen „Patriot“ an die Türkei gebilligt. Die Summe des Deals betrage 3,5 Milliarden US-Dollar. Das Land werde zudem Radare 4 AN/MQP-65 und andere Ausrüstung bekommen.

    Diese Vereinbarung warf wieder Fragen darüber auf, ob die Türkei auf den Kauf russischer S-400-Systeme verzichten würde.

    >>>Mehr zum Thema: Türkei lehnt US-Angebot zu Verzicht auf russische S-400 ab – Medien<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verschwörungstheorie oder wahr: Kommt das Coronavirus aus dem Labor?
    1.100 Stück: Vietnams Luftwaffe machte fette Beute nach US-Desaster
    „Die Leute haben Greta satt“ – Jetzt reichen 5 Worte eines Interviews für verlogenen Shitstorm
    Russland kontert Erdogans Vorwürfe: Moskau hält strikt Verpflichtungen gegenüber Damaskus an
    Tags:
    Ultimatum, Patriot, S-400, Yeni Safak, Türkei, USA, Russland