19:48 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz

    Scholz: Deutschland für harten Brexit gewappnet

    © AFP 2019 / John MACDOUGALL
    Politik
    Zum Kurzlink
    3210
    Abonnieren

    Laut Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist Deutschland auf den harten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union vorbereitet, meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

    In einer Veranstaltung der Nachrichtenagentur Bloomberg in London am Freitag teilte Scholz mit, dass die Bundesrepublik für einen harten Brexit, bei dem die Briten ohne Vereinbarung aus der Europäischen Union austreten würden, gewappnet sei.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Ein besonderer Platz in der Hölle“ – Donald Tusk greift Brexit-Befürworter an<<<

    Der deutsche Finanzminister rechnet unter anderem fest damit, dass viele Finanzdienstleister nach dem Austritt Londons die britische Insel verlassen und in die EU umziehen würden.

    Scholz zufolge hat niemand erwartet, dass knapp zwei Monate vor dem geplanten Brexit am 29. März noch immer nicht klar sein sollte, wie der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU von statten gehen wird. Am Ende müsse jedoch eine Lösung gefunden werden, wobei es im Interesse sowohl Großbritanniens als auch der EU sei, dass ein Brexit-Vertrag abgeschlossen werde, so der SPD-Politiker.

    Der Hauptstreitpunkt beim Brexit-Vertrag liegt in der Frage der Grenzabwicklung zwischen dem EU-Mitglied Irland und der britischen Provinz Nordirland. Scholz zufolge ist die Grenzfrage, angesichts des beigelegten Nordirland-Konflikts, eine Frage des Friedens, und hier bedarf es einer guten Lösung.

    Am Dienstag war berichtet worden, dass die britische Regierung im Zusammengang mit einem ungeordneten Brexit Vorkehrungsmaßnahmen gegen einen möglichen Zusammenbruch der Lieferketten angekündigt hätte. In diesem Fall wolle Großbritannien die Lkws aus der EU ohne zusätzliche Genehmigung die Grenzen passieren lassen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Exit Brexit“: Wenn „Parallel-Universen“ kollidieren<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angriff auf Jugoslawien: Wie Belgrads Militär die NATO in falsche Ziele lockte
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Tags:
    Harter Brexit, Grenzkontrollen, Grenzen, Grenzkontrolle, Brexit, Grenze, EU, Regierung Großbritanniens, SPD, Olaf Scholz, Republik Irland, EU, EU-Länder, Irland, Großbritannien, Deutschland