00:06 21 November 2019
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten an der Trennungslinie im Donbass

    Kiew wird Militärübungen nahe Krim abhalten

    CC BY 2.0 / Ministry of Defense of Ukraine / Vadim Kovalov / War Ukraine
    Politik
    Zum Kurzlink
    225124
    Abonnieren

    Die Ukraine plant, vier Kampfschießübungen im laufenden Jahr durchzuführen. Die erste davon soll auf einem Übungsgelände im Gebiet Cherson stattfinden, das an die Halbinsel Krim grenzt. Dies geht aus einer Mitteilung des Kommandos der ukrainischen Luftwaffe hervor.

    Demnach sollen 2019 vier Militärübungen stattfinden, bei denen die Besatzungen der Flugabwehrraketensysteme Buk-M1, S-125 und S-300 das Kampfschießen trainieren sollen. Insgesamt sollen mehr als 150 Ausbildungsmaßnahmen der ukrainischen Militärs, darunter Plan- und Alarmübungen, durchgeführt werden. Alle Manöver sollen unter gefechtsnahen Bedingungen abgehalten werden, heißt es in der Mitteilung.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Militärgeschenk aus ukrainischer Garnison gestohlen<<<

    Die ersten Schießübungen der Flugabwehrraketensysteme sollen schon im Februar 2019 auf dem Übungsplatz Jagorlyk stattfinden.

    Im November 2018 hatte die Ukraine bereits Raketenschießübungen in der Nähe der Halbinsel Krim abgehalten. Der Vizepräsident des Parlaments der Republik Krim Jefim Fiks bezeichnete die Übungen als Säbelrasseln. Laut dem Vizechef des Expertenrates beim Oberhaupt der Republik Krim, Alexej Formantschuk, konnten diese Übungen die Bevölkerung der Halbinsel nicht gefährden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutscher Botschafter erläutert Position zu schnellem EU- und Nato-Beitritt Kiews<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugabwehrsystem, Militärmanöver, Militärübungen, Cherson, Krim, Russland, Ukraine