06:17 23 April 2019
SNA Radio
    Die Antonow An-124 Ruslan (Symbolbild)

    Ukraine beklagt Exodus von Piloten und Flugzeugkonstrukteuren nach Russland

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    464183

    Wegen Perspektivlosigkeit und schlechter Wirtschaftsverhältnisse in der Ukraine reisen immer mehr ukrainische Fachleute, darunter Testpiloten und Flugzeugkonstrukteure, nach Russland aus. Darauf wies der ukrainische Ex-Verkehrsminister Jewgeni Tscherwonenko in einer Sendung des TV-Kanals NewsOne hin.

    „Unsere Testflieger sind in Russland willkommen. Dort werden sie eingebürgert und bekommen einen Job. In der Ukraine genießen die Testpiloten keine Vergünstigungen. Es gibt nicht einmal den Ehrentitel ‚Verdienter Testpilot der Ukraine‘. Höhere Renten wurden abgeschafft. Der pensionierte Testflieger bekommt 10.000 Griwna (rund 325 Euro). Dabei hatten mehrere von ihnen Weltrekorde aufgestellt“, sagte Tscherwonenko.

    Auch Kirill Kulikow, Ex-Parlamentsabgeordneter und ehemaliger Chef des ukrainischen Interpol-Büros, wies im TV-Sender „Nasch“ darauf hin, dass viele Mitarbeiter des Militär-Industrie-Komplexes die Ukraine verlassen hatten. „Mehrere reisen nach Russland und in andere GUS-Mitgliedsländer aus.“

    >>>Mehr zum Thema: „Ruslan“-Frachtriesen in Russland herstellen? Bau neuer Maschine wäre einfacher<<<

    „Seinerzeit lag die Ukraine auf Platz vier auf dem (globalen) Rüstungsmarkt. Allein dadurch waren bis zu drei Millionen Menschen mit einem Job versorgt … Wo sind denn diese Leute jetzt? Der Konstrukteur von Schützenpanzerwagen siedelte nach Russland über, der Flugzeugkonstrukteur lebt jetzt in Kasachstan“, kritisierte Kulikow.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Ukraine und Türkei einigen sich über gemeinsamen Flugzeugbau<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fachleute, Ausreise, Kirill Kulikow, Jewgeni Tscherwonenko, Russland, Ukraine