02:02 26 April 2019
SNA Radio
    Universität Kabul (Archivbild)

    Professor soll Hunderte Studenten für IS angeworben haben

    © Sputnik / Alexader Graschenkow
    Politik
    Zum Kurzlink
    5351

    Ein Universitätsdozent in Kabul ist nach Angaben der afghanischen Inlandsgeheimdienste wegen der Anwerbung von Studenten für die Terrorgruppierung „Islamischer Staat“* festgenommen worden.

    „Die Geheimdienste des Nationalen Direktorats für Sicherheit (NDS – Anm. d. Red.) haben eine Operation zur Festnahme einer Person durchgeführt, die für die Rekrutierung für die Terrorgruppierung IS im fünften Bezirk von Kabul verantwortlich ist. Abu Abdullah Metawakil, der Imam der Moschee des Scheichs Mohammed Rouhani und Universitätsprofessor, hat junge Menschen für den IS angeworben“, wurde auf der offiziellen Facebook-Seite der afghanischen Geheimdienste mitgeteilt.

    Nach Angaben des Nachrichtendienstes habe Metawakil Hunderte angeworbene Studenten auf dem Gewissen, die in die IS-Abteilungen in der Provinz Nangarhar geschickt wurden.

    Die Geheimdienste haben 16 Studenten wegen Terroraktivitäten und regierungsfeindlicher Tätigkeit festgenommen.

    Die Situation in Afghanistan hat sich in den vergangenen Monaten merklich verschlechtert. Die radikale Taliban-Bewegung, die zuvor bedeutende Territorien in ländlichen Gebieten besetzt hatte, hat nun eine Offensive gegen größere Städte gestartet. Gleichzeitig hat sich der Einfluss des „Islamischen Staates“ im Land verstärkt.

    *„Islamischer Staat" (auch IS, Daesh): Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Afghanistan: IS nistet sich in der Nähe russischer Verbündeter ein – Lawrow
    Moskau: Unidentifizierte Hubschrauber liefern Waffen an IS in Afghanistan
    Teheran hat „Beweise“: USA verlegen IS-Terroristen nach Afghanistan
    Moskau: IS trainiert Kämpfer aus Russland und Zentralasien in Nord-Afghanistan
    Tags:
    Anwerbung, Studenten, Geheimdienste, Islamischer Staat, NDS, Facebook, Taliban, Afghanistan