15:59 22 April 2019
SNA Radio
    Polizei in Istanbul

    Offenbar Massenschlägerei mit syrischen Migranten in Istanbul - VIDEO

    © REUTERS / Murad Sezer
    Politik
    Zum Kurzlink
    208813

    In der türkischen Millionenmetropole Istanbul ist es übereinstimmenden Medienberichten zufolge zu einer Massenschlägerei zwischen Einheimischen und syrischen Einwanderern gekommen. Die Polizei musste einschreiten, um die Gruppen auseinander zu bringen. Es gibt Verletzte.

    Wie türkische Medien berichten, war es am späten Samstagabend im Stadtteil Bağlarçeşme zu einem Konflikt zwischen den Gästen einer Hochzeit und einer vermutlich aus Syrern bestehenden Menge gekommen, der sich schnell zu einer Massenauseinandersetzung ausweitete. Beteiligte riefen dabei Parolen wie „Hier ist kein Syrien“.

    Mindestens vier Personen erlitten Berichten zufolge Messerstiche und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Gewalt wurde von Sicherheitskräften beendet, die Wasserwerfer einsetzen mussten. Drei Menschen, bei denen es sich um Syrer handeln soll, wurden festgenommen.

    Weiteren Berichten zufolge wurden während des Tumults mehrere Läden, die Syrern gehören sollen, beschädigt oder ausgeplündert. Was genau die Auseinandersetzung ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Behörden nahmen Ermittlungen auf. Die Gegend ist abgeriegelt.

    In der Türkei halten sich Schätzungen zufolge etwa drei Millionen Syrer auf, die vor dem Krieg in ihrem Land geflüchtet waren. Etwa ein Fünftel der Flüchtlinge lebt in Istanbul.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flüchtlinge, Istanbul, Türkei, Syrien