14:37 17 Juni 2019
SNA Radio
    Pentagon (Symbolbild)

    „Um sich auf künftigen Schlachtfeldern durchzusetzen“ – US-Militär setzt auf KI

    © AP Photo /
    Politik
    Zum Kurzlink
    15584

    Die US-Streitkräfte wollen verstärkt auf Künstliche Intelligenz (KI) setzen. Dies geht aus einem Strategiepapier des Pentagons hervor, das am Dienstag in Washington vorgestellt wurde.

    In dem Papier begründen die Vereinigten Staaten ihre Neuausrichtung damit, dass sie in Sachen Künstliche Intelligenz keines falls die Ersten seien.

    Andere Länder, insbesondere China und Russland, investierten in beachtlichem Maße in Künstliche Intelligenz zu militärischen Zwecken, heißt es darin. Dies gelte auch für Anwendungen, die Fragen über die Achtung internationaler Normen sowie der Menschenrechte aufwürfen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Künstliche Intelligenz: Dieses Land dominiert die Welt<<<

    Laut Pentagon-Sprecher Dana Deasy gefährdeten diese Investitionen die technologischen und operativen Vorteile der USA und drohten die freie Weltordnung zu destabilisieren. Die USA und ihre Verbündeten müssten Künstliche Intelligenz einsetzen, um ihre strategische Position zu halten und sich auf künftigen Schlachtfeldern durchzusetzen, sagte Deasy in einer Pressemitteilung.

    Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

    Künstliche Intelligenz könne künftig in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden – etwa bei der Bildanalyse zur Vorbereitung auf bestimmte Einsätze. Dadurch könnten Risiken für Soldaten und Zivilisten minimiert werden, heißt es weiter. Außerdem könnten neue Technologien die Sicherheit von Flugzeugen, Schiffen und Fahrzeugen erhöhen und die Wartung verbessern. So könne beispielsweise der Ausfall kritischer Teile besser vorhergesagt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Armee, Streitkräfte, künstliche Intelligenz, Pentagon, Russland, China, USA